Wann ist ein Vertrag anfechtbar?

1 Antwort

Da gibt es viele Möglichkeiten. Irrtum oder Täuschung fällt mir da spontan ein. Sonst müsste man wissen um welche Art von Vertrag es sich handelt (Kaufvertrag, Mietvertrag etc.)um genauer darauf einzugehen. Grundsätzlich aber wenn ein Teil des Vertrags gegen gültiges Recht verstößt ist der Vertrag anfechtbar.

Darf man als Arbeitnehmer nebenbei Mining betreiben, wenn Vollzeitjob als einziger Job im Vertrag vorrausgesetzt wird?

...zur Frage

Neuer DSL Vertrag bestätigt eine Kundennummer und Zugang zum Kundencenter den erfolgreichen Bestand des Vertrages?

Neuer DSL-Vertrag. Bekam sofort nach dem telefonischen Abschluss des Vertrages eine Mail mit Zugangsdaten zum Online-Kundencenter und mir wurde eine Kundennummer zugeteilt. Ist damit also der Vertrag zustande gekommen oder kann er noch kippen ?

Neuer DSL Vertrag bestätigt eine Kundennummer und Zugang zum Kundencenter den erfolgreichen Bestand des Vertrages ?

...zur Frage

Mietvertrag anfechtbar wegen Falschangabe?

Guten Tag, ich hab da noch eine Frage zum Mietrecht.

Wenn im Mietvertrag angegeben ist, dass eine Küche (als Raum) vorhanden ist, aber dies im Endeffekt nicht zutrifft (Kein Herd-Anschluss, Kein Abfluss, kein warmwasser), kann der Mietvertrag nachträglich angefochten werden wegen Falschangabe?

lG

...zur Frage

Was hilft eine Anfechtung nach 119 BGB bei einem Fitnesstudio-Vertrag?

Hi Leute!Ich habe mir bei einer Werbeaktion (Glücksraddrehen im Einkaufszentrum) einen Monat gratis Fitnesstudio aufschwatzen lassen. Die haben mir erzählt, dass ich einen Monat kostenlos testen und mich dann entscheiden kann. Ich müsste halt unterschreiben, damit ich nicht ohne Versicherungsschutz trainiere.Dass die mich veräppelt haben und ich aus dem Vertrag nicht mehr rauskomme, habe ich erst später gemerkt. Also habe ich nach BGB § 119 angefochten. Die stellen mir trotzdem den kompletten Vertrag in Rechnung.Was kann da der Vertrauensschaden sein? Habt ihr eine Idee? Ich habe im Internet nichts dazu gefundenDanke!

...zur Frage

Wann ist eine Unterschrift gültig?

Letztens habe ich mich mit einem Freund über das Thema Unterschriften bei Verträgen unterhalten.

Er meinte, dass man einen Vertrag auch mit den Worten "Dies ist keine Unterschrift" oder "Donald Duck" unterschreiben kann und der Vertrag trotzdem rechtlich gültig ist. Man müsse also nicht mit seinem Namen unterschreiben.

Stimmt das? Falls ich einen Vertrag mit den Worten "Donald Duck" unterschreibe, wie soll mir dann im Zweifelsfall nachgewiesen werden, dass ich es tatsächlich unterschrieben habe?

Was gibt es noch wichtiges zu wissen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?