Wann ist ein Messer nicht mehr schärfbar?

5 Antworten

Balisong Trainer sind dann sicher legal wenn sie keine Klinge haben.

Da das Verbot explizit von Messern spricht kann es auf Gabeln, Flaschenöffner, Kämme, Schreibstifte .. usw keine Anwendung finden.

Einen Trainer mit einer messerähnlichen Klinge würde ich nur kaufen wenn ein Feststellungsbescheid des BKA zu genau diesem Modell vorliegt .

Oder wenn die Klinge aus Weichgummi ist.

(BTW: Du hast "nicht spitz" vergessen.)

Ja ich hab Wikipedia gelesen und dachte Stumpf und "nicht spitz" wären das gleiche lol

0

Nun stellt sich mir aber noch die Frage: Wann ist eine Klinge als solche anzusehen? Flaschenöffner könnten ja theoretisch die gleiche Form wie eine Klinge haben und nur eine Aussparung, welche zum Öffnen von Flaschen verwendet wird?

0
@Julyon

Im Zweifelsfall entscheidet das BKA.

In der Praxis aber erst auf Anfrage einer Behörde - oder eines Importeurs, dann gegen Gebühr.

0
@Julyon

Laut § 1 Waffengesetz (WaffG) sind Waffen:

1. Schusswaffen oder ihnen gleichgestellte Gegenstände und
2. tragbare Gegenstände,
a) die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen, insbesondere Hieb- und Stoßwaffen;
b) die, ohne dazu bestimmt zu sein, insbesondere wegen ihrer Beschaffenheit, Handhabung oder Wirkungsweise geeignet sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen, und die in diesem Gesetz genannt sind.

Also dürfen waffenförmige Gegenstände nicht mitgeführt werden, selbst wenn sie als Alibi eine Zusatzfunktion haben.

0

Da das Verbot explizit von Messern spricht

Das ist falsch! Lies das Gesetz!

0
@Walum

Ein Trainingsmesser ist aber nicht dazu imstande, eine Person in irgendeiner Art zu verletzen. Höchstens einschüchtern kann ein Trainer. Aber ich will damit ja auch nicht öffentlich rumlaufen, sondern wissen, ob der Besitz legal ist.

0
@Julyon

Der Besitz ist legal solange die Klinge auch einem nicht schärfbarem Material besteht, also Kunststoff oder Gummi. Was ist daran so schwer zu verstehen?

0
@Lestigter

Nach dieser Logic müsste auch ein Fußball oder keine Ahnung was, eine Kamera oder so als Waffe eingestuft werden ich muss ja wohl nicht erklären, dass ich mit "Verletzungen" Stich- und Schnittversetzungen meine. Wir sind ja nicht mehr in der Grundschule...

0

@Walum: Du hast leider überhaupt nicht verstanden worum es geht, Hinweise auf irgendwelche andere Gesetzestexte sind nicht hilfreich.

0

Ich habe soeben eine "Kontaktaufnahme und das Bundeskriminalamt" gestartet. Die haben da so ein ziemlich cooles Feature für Fragen auf deren Internetseite. Vielleicht bekomme ich in den nächsten Tagen eine Antwort und vielleicht werde ich mich daran erinnern, sie allen hier mitzuteilen!

Stay tuned!

Woher ich das weiß:
Recherche

@ES1956 @Walum

1

Schon eine Antwort?

0
@ES1956

Da kommt ( eigene Erfahrung aus drei gemachten Anfragen) dann der Hinweis, sich Rechtsberatung bei einem auf dieses Fachgebiet erfahrenen Anwalt zu suchrn oder das nächste Polizrirevier zu kontaktieren..

Also bei mir nur enttäuschend. Teiweise grob abweisend!

0
@Lestigter

Lestiger hat Recht. Man soll sich an Vertreter dieses Fachgebiets wenden... Allerdings hat mir die Bundespolizei eine recht gute Antwort gegeben, welche mir zwar davon Abgeraten hat, es mitzunehmen usw. aber bestätigte, dass das "Messer" legal sei und man es durchaus mitführen dürfte...!

0

Was möchtest Du wissen?