Wann ist ein Diebstahl vollendet?

7 Antworten

Es ist vollendeter Diebstahl ab dem Moment, in welchem er die Kasse passiert hat.

Die Strafe ist abhängig vom Alter, dem Richter, dem vorhandenen Strafregister und vom geistigen Zustand des Täters.

Es ist ein vollendeter Diebstahl der nicht sehr erfolgreich war und schnell aufgeklärt wurde. Durch das pasieren den Kassenbereichs ist der Versuch vollendet worden. Offen bleibt noch, ob Dieter schuldfähig war, was für eine mögliche Strafe relevant wäre...

Der Diebstahl ist vollendet (Vorsatz unterstelle ich mal). Stichwort: "Gewahrsamsenklave". Die Strafandrohung findest du im StGB.

Versuchter Diebstahl. V-Markt, Bayern

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und wohne in Bayern. Letzen Mittwoch war ich im V-Markt und habe einen Kassierer gebeten, das Handyregal zu entriegeln. Dann habe ich vor seinen Augen ein Handy angesehen und wieder zurückgelegt. Ich habe gesagt, ich möchte es mir doch noch einmal überlegen, weil ich zurzeit knapp bei Kasse sei.

Als er wieder zugesperrt hatte, habe ich ihn verfolgt und die Position den Schlüssels ausfindig gemacht. Als niemand geschaut hat, habe ich an der besagten Position nachgesehen, doch dort waren viele Schlüssel. Ich habe nicht den richtigen gefunden, aber mehrere ausprobiert. Irgendwann hörte ich dann etwas wie "Der Junge ist da hinten". Ich habe Panik bekommen, den Schlüssel eingesteckt und bin ohne etwas zu kaufen aus dem Laden gegangen. Ich hatte eine Schultasche dabei.

Aufjedenfall ist mir ein Kassierer hinterhergegangen und wollte mich kontrollieren. Ich habe höflich zugesagt. Er fragte mich auch was ich gerade in den Mülleimer geworfen habe, ich sagte es sei etwas von meiner Zigarretenpackung gewesen. Nachdem er bei mir nichts gefunden hatte, ging er zu dem Mülleimer und entdeckte den Schlüssel. (Der Mülleimer was leer, so war dort nichts außer dieser.

Ich sollte mit in das Büro und mich verantworten. Ich sagte, wir haben in meinem Betrieb ähnliche Regale und ich den Schüssel wegwarf, da das dazu passende Regal nicht mehr existierte. Sie haben mich daraufhin gehen lassen.

Gestern kam ein Anruf der Polizei, Sie sagten, dass ich wohl etwas entwendet habe, das stimmt aber nicht. Ich habe mich nach dem Anruf natürlich sofort auf den Weg zum V-Markt gemacht und mich entschuldigt.

Nun habe ich heute um 19:00 Uhr einen Termin bei der Polizei, und dazu ein paar fragen:

  1. Ich muss mit einem Erziehungsberechtigten erscheinen, kann ich die Aussage jedoch ohne diese machen?

  2. Dürfen die angestellten des V-Markts mich überhaupt durchsuchen? Welche folgen könnte es für sie haben?

  3. Mit was muss ich rechnen, mit einer Geldstrafe oder Sozialstunden? Beides wäre mir recht, Geld habe ich und Sozialstunden wollte ich schon immer einmal machen. Ich weiß, dass versuchter Diebstahl gleich gewertet wird wie vollzogener.

Lg, fckRothschild

P.S.: Ich entschuldige mich für Rechtschreibfehler, da ich diesen Text nun schon zum 2.ten mal schreibe, dar mein Browser abgestürtzt ist. x.x

...zur Frage

Ab wann ist man Dieb und wie kann man sich wehren.?

Hallo Leute,

Vor kurzem ist ein folgender Vorfall geschehen, wo ich selbst nicht weiter weiß und Eure Meinung brauche. Meine Freundin ist Einkaufen gegangen und wurde von einem Ladendetektei gefasst. Grund, Diebstahl. Sie soll die Wertsachen in Hohe von ca.16 Euro geklaut haben. Ich dürfte Sie dann von der Polizei abholen.

Laut Ihre Aussage ist folgendes geschehen: Im Laden hat Sie 4 Artikel A,B, C, D ausgesucht. Die 4 Artikel hat Sie dann in die Einkaufstasche eingesteckt und zur Kasse gegangen. An der Kasse bezahlte Sie 2. Artikel A und B. Nachdem Sie die Artikel bezahlt hat, ohne dabei Kassenbereich zu verlassen, ist Sie zurückgegangen um die nicht bezahlte Artikel C und D an ihren Platz zurückzustellen. Als Sie die Artikel C und D zurückgestellt hat, war plötzlich der Ladendetektei da. Er hat Sie daran beschuldigt die Ware C und D geklaut zu haben. Meine Freundin war mit der Aussage nicht einverstanden und wollte nur weg. Der Detektei verfolgte Sie und als sein Kollege kam, wurde Ihr Weg von den beiden versperrt. Polizei kam und holte Sie ab. Bei Polizei ließ Sie Ihre Tasche untersuchen, wo nichts drin war. Nach ca. 20 Minuten kam der Ladendetektei und brachte angeblich die geklaute Ware. Laut Aussage meiner Freundin, handeltete es sich dabei um eine ähnliche Ware, dass ca. 5 Euro teurer war. Vor 2 Tagen habe ich ein Schreiben von Staatsanwaltschaft bekommen, wo Sie an ein Diebstahl beschuldigt wird. Wenn Sie mit den Beschuldigung einverstanden ist, muss Sie ca. 200 Euro bezahlen. Wenn nicht, dann wird es ein Prozess geben. Laut dem Schreiben gibt es eine Videoaufnahme sowie 2 Zeugen und irgendwelches Kaufbeleg. Die Aussage der Detekteien: Als Sie die Ware A, B bezahlt hat, hat Sie uns gesehen und die Restware, die Sie nicht aus der Tasche herausgenommen hat, zurück zu Ihren ursprünglichen Ort gebracht hat. (Ohne dabei die Geschäftsräume zu verlassen)¬¬¬ Fragen: Hat da jemand die Erfahrung, was so ein Prozess kosten konnte? Leider haben wir keine Rechtschutzversicherung und Sie als ausländische Studentin sich ein Prozesssowas nicht leisten kann. Macht es Sinn auf eigenes Recht zu bestehen oder die 200 € bezahlen?

Für Eure begründete Meinung wäre ich sehr dankbar.

Freundliche Gruße Dima

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?