Wann ist ein Arbeite berufsunfähig?

4 Antworten

Hallo,

du musst einen Antrag bei der Deutschen Rentenversicherung stellen. Der sozialmedizinische Dienst wird die Krankheitsdiagnosen prüfen und dann, wenn dein Leistungsvermögen unter 6 Stunden tägliche Arbeit gesunken ist, für eine Rente entscheiden.

Der Amtsarzt entscheidet gar nichts.

Der Antrag ist sehr umfangreich und schwierig. Du kannst dir einen Versichertenältesten aus deiner Umgebung geben lassen, der hilft dir dabei. Der arbeitet ehrenamtlich und beglaubigt original Urkunden oder Nachweise.

Beste grüße

Dickie59

Du mußt zum Amtsarzt. Dann zum Versorgungsamt und die stellen den Schein aus. War bei meiner Schwester genauso. Also der Amtsarzt der Rentenversicherung

Das entscheidet ein Amtsarzt. Leicht ist der Weg zur dauerhaften Arbeistunfaähigkeit, also so das man auf Dauer Rente bekommt aber nicht

Was möchtest Du wissen?