Wann ist der richtige/beste Zeitpunktsich einen hund/welpen zuzulegen?

7 Antworten

Jugendlichen, die in der Ausbildung stehen, in einer Zeit, in der viele neue Wege gegangen werden, die keiner vorher sieht, habe ich nur Welpen gegeben, wo sichergestellt war, dass eine Familie vollkommen dahinter steht.

Und zu allererst habe ich mir die Hausfrau angesehen. An ihr bleibt es meist hängen und wenn sie keine Beziehungen zu Hunden hat, habe ich auch keinen Welpen herausgerückt.
Das ging anfangs 2x in die Hose und dann habe ich mich daran orientiert.

Und wenn die Familie dahinter steht, ist der Zeitpunkt eigentlich egal.

 - (Hund, Welpen, Hundeerziehung)

Ich habe mir meinen Hund mit 22 Jahren - vor 8 Monaten gekauft.

Durch meinen Job in der IT und Homeoffice geht das sehr gut, wenn es dann dochmal nicht klappen sollte, steht meine Familie (Eltern, Bruder, Opa [Rentner, hat also Zeit :D]) hinter mir und nehmen ihn sehr gerne für den Tag :)

Ich denke, einen wirklich richtigen Zeitpunkt wird es nie geben - am Ende kann immer alles anders verlaufen wie man es sich geplant hat. Trotzdem sollte man sicherstellen, dass zumindest die nächsten paar Jahre kein Problem sein sollten.

"Das letzte Kind hat Fell" sagt man.

Also, wenn eine Frau genügend Kinder hat und der Gedanke an ein weiteres Kind aufgrund der biologischen Uhr in den Hintergrund rückt, kauft sie sich in der Regel einen Hund (oder ein Pferd).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein pferd habe ich schon seit über 10 Jahren

0

Mein erster Hund zog ein als ich verheiratet war und einen festen Arbeitsplatz hatte. Mittlerweile habe ich drei Hunde, kann tageweise im Homeoffice arbeiten und mein Mann und ich teilen uns die Hundebetreuung.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich lebe seit mehreren Jahren mit Hunden zusammen.

Mein erster Hund kam zu mir als ich in die 1 Klasse kam. Da wir aber schon immer Hunde hatten, hat sich nicht wirklich was geändert und es ist auch immer jemand zuhause.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe selbst eine Hündin

Naja, es war ja nicht nur dein hund, es war denke ich ein familien hund.

Ich gehe mal davon aus, dass du nicht allein für ihn zuständig warst.

0
@Tantchen34

Doch sie gehört mir. Also ich musste sie selbst bezahlen und auch die Hundesteuer muss ich selbst zahlen. Natürlich zahlen meine Eltern die anderen Sachen alles da ich dafür kein Geld hatte/hab. Und Sobald ich 18 bin wird sie auch auf mich umgeschrieben. Meine Familie musste mir aber natürlich anfangs helfen. Mit so 8-9 Jahren durfte ich dan aber alleine in die Hundeschule und mit 10 musste ich dan alles allein machen, außer natürlich wen ich in der Schule bin kümmert sich meine Familie um den Hund.

0

Was möchtest Du wissen?