Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Upgrade auf Windows 10?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Bei mir läuft es problemlos  

Der kostenlose download ist möglich bis zum 29.7.2016

Windows 10 ist deutlich schneller und stabiler. Es wird mit den Einstellungen des vorigen windows installiert . Nichts wird gelöscht , Bilder Videos Musik ect  bleiben erhalten Programme starten in gewohnter Weise .

Leider hat jedoch windows 10 noch etliche kleiner Bugs. bekommt aber fast täglich neue Updates die es verbessern .

 Ende Oktober kommt das Erste große Update. Dann werden die Bugs gefixt sein

Nach der Installation hast Du 30 Tage Zeit um zum vorigen Windows zurück zu kommen 

KnorxyThieus 10.09.2015, 22:18

Ende Oktober kommt das Erste große Update. Dann werden die Bugs gefixt sein

Wirklich? Ich dachte, es hätte schon ein Service Pack gegeben? Wird das im Oktober sicher noch größer sein?

0
KnorxyThieus 11.09.2015, 19:45
@ninamann1

Super. Dann warte ich das ab und schau mir dann die Testberichte an. Danke! :)

0

Du musst die Sache von zwei Seiten sehen und dir dann die Frage noch einmal selber stellen. Sicher es ist imsonst und eine Antwort war sogar begeisternd. Klar wenn alles gut geht. Aber wie oft habe ich schon gesehen.Hilfe nach dem upgrade geht mein Ton nicht mehr,die Grafik wird nicht mehr richtig dargestellt, das DVD Laufwerk und die USB Ports werden nicht mehr erkannt. Sicher ist auch abhängig wie alt ein System schon ist und ob es überhaupt Treiber für die Komponenten gibt. Für mich gilt never change a wining team. Was soll ich ändern?Es ist schliesslich nur ein Betriebssystem. Also Mittel zum Zweck. Es müssen Programme darauf laufen dich ich ja auch letzendlich benutze,sonst hätte ich sie nicht. Was passiert mit denen? Sicher werde auch ich vielleicht auf 10 umsteigen,aber ich denke nur in Verbindung mit einem neuen PC. Und dann muss ich mir sicher sein,das meine Programme auch auf 10 laufen. Dessewegen werde ich bestimmt nicht das gleiche für einen hohen Preis neu kaufen nur damit ich 110 € für win 10 einspare. Und was wir alle gelernt hätten müssen. Es wird bestimmt nicht das letzte sein. Ich selber habe bis jetzt mit DOS 6.2,Win11.3,Win95,WIN98SE,XP und Windows 7 64 bit gearbeitet. WIN98,Win 2000,Win Millenium,Win Vista,Win 8,Win8.1 habe ich ausgelassen.

KnorxyThieus 24.08.2015, 12:39

Aber wie oft habe ich schon gesehen.Hilfe nach dem upgrade geht mein Ton nicht mehr,die Grafik wird nicht mehr richtig dargestellt, das DVD Laufwerk und die USB Ports werden nicht mehr erkannt.

Ja, das hat mich auch schon beunruhigt … aber die, bei denen es funktioniert, fragen hier gar nicht, also wie aussagekräftig ist diese Stichprobe schon?

WIN98,Win 2000,Win Millenium,Win Vista,Win 8,Win8.1 habe ich ausgelassen.

Also auf die Dauer ist so ein "Leben" nichts für mich!
Windows 10 scheint ja auch das erste OS zu sein, das noch so ungezügelt auf die Nutzer losgelassen wird … oder etwa nicht?

0

Im October soll es angeblich ein Update geben ... vorher werde ich mich nicht mehr mit upgrades auf Windows 10 abgeben.

Es hat nicht nur noch viel zu viele Fehler im Windows 10 upgrade, sondern auch bei vielen Treibern und Programmen.

Zur Zeit mache ich nur upgrades auf geklonte Festplatten, wo das alte Betriebssystem drauf ist. Wenn das dann nicht richtig geht, verschiebe ich das auf später, wenn es geht.. lasse ich es laufen.

Windows 10 ist sowieso nichts weltbewegendes ... das ist nichts anderes wie ein aufgedonnertes Windows 8.1 da ist nichts dran was auch nur interessant ist. 

KnorxyThieus 11.09.2015, 19:47

Okay, dann werde ich mal das Oktupdate abwarten und dann weitersehen.

thx! :D

0

Also, die Sache ist die. Microsoft hat das Update kostenlos freigegeben um Versuchskaninchen zu gewinnen. Probleme die heute nach der Installation von W10 auftreten, werden an Microsoft übermittelt und die arbeiten dann an Lösungen. Ist eigentlich eine clevere Sache, denn das spart denen einen Haufen Geld. Ich würde nun erst kurz vor Ablauf des kostenlosen Upgrades auf den Zug aufspringen. Natürlich gibt es auch Systeme die sofort funktionieren. Das kommt hauptsächlich auf die installierte Software an und eben auch auf die Softwarehersteller, wie schnell sie ihre Software eben W10 kompatibel machen. Je länger man nun wartet, je mehr Probleme sollte ausgemerzt sein, logisch! Aber jeder wie er will.

KnorxyThieus 24.08.2015, 13:04

Also, die Sache ist die. Microsoft hat das Update kostenlos freigegeben um Versuchskaninchen zu gewinnen.

Hm, wäre das nicht Sache der Beta-Nutzer gewesen?

Je länger man nun wartet, je mehr Probleme sollte ausgemerzt sein, logisch!

Und wie bald ist Windows 10 etwa so stabil wie Windows 8.1 zum Upgrade-Start (oder 2 Wochen danach)? Da fand ich es nämlich okay.

0
Toblas 24.08.2015, 13:13
@KnorxyThieus

Ob das Sache der Beta Nutzer gewesen wäre, keine Ahnung. Tatsache ist es geht um viel Geld in der Softwarebranche. Wie eben überall sonst auch. Hatte man sich früher noch richtig Zeit für Entwicklung und Test genommen, so kommen Tests heute aus Kostengründen einfach zu kurz. Gutes Beispiel, die häufigen Rückrufaktionen der Autoindustrie. Wie lange das mit W10 dauert kann kein Mensch sagen. Ein gutes Zeichen wäre, wenn keine Anfragen wegen Problemen mit W10 mehr hier auftauchen würden. Oder eben nur noch sehr selten. Das könnte man als gutes Omen werten.

2
KnorxyThieus 24.08.2015, 13:21
@Toblas

Ich las gerade, dass Microsoft laut mir unbekannten Quellen Firmenkunden geraten haben soll, mit dem Upgrade ebenfalls noch ein paar Monate zu warten … sieht nicht gut aus: entweder riskieren oder nicht modern sein :(

0
Toblas 24.08.2015, 13:58
@KnorxyThieus

Eine Gesellschaft die alles immer sofort, besser noch gestern schon, haben möchte, spielt der Industrie/Wirtschaft voll in die Hände. Neues ist nicht zwangsläufig besser als altes, aber das kapieren die wenigsten.

1
KnorxyThieus 24.08.2015, 14:17
@Toblas

Wenn ich es nicht kapieren würde, hätte ich schon längst upgegradet!

Trotzdem – als Technikinteressierter ist es für mich schon eine kleinere Schande, so spät immer noch nicht das neuste Betriebssystem zu kennen …

0
Toblas 24.08.2015, 14:29
@KnorxyThieus

Profis nutzen daher immer einen billigen zweit PC, nur zum testen. Da ist es kein Beinbruch wenn was nicht funktioniert.

2
ListigerIvan 24.08.2015, 15:34
@KnorxyThieus

"Trotzdem – als Technikinteressierter ist es für mich schon eine kleinere Schande, so spät immer noch nicht das neuste Betriebssystem zu kennen …"

das verstehe ich nun nicht ganz. es hält dich niemand davon ab. wenn es dich so sehr interessiert, wenn dir deine neugier wichtiger ist als ein stabiles, fehlerfreies system, dann verstehe ich nicht, wesswegen du noch nicht geupgradet hast. ganz neu und unwissend scheinst du ja nicht zu sein. wenn fehler auftauchen kommst du bestimmt besser damit zurecht als die 12-jährige laura. also hau rein. probier alles aus, schreib fehlerberichte sofern fehler aufteuchen, sei betatester. leute wie ich, die wert auf ein fertiges system legen, brauchen neugierige wie dich.

1
KnorxyThieus 24.08.2015, 16:42
@Toblas

Na ja, so ein Profi bin ich nun halt auch wieder nicht … :(

0
KnorxyThieus 24.08.2015, 16:46
@ListigerIvan

wenn dir deine neugier wichtiger ist als ein stabiles, fehlerfreies system, dann verstehe ich nicht, wesswegen du noch nicht geupgradet hast.

Ein zu einem gewissen Grad stabiles System ist mir schon noch am wichtigsten.
Meine Frage zielte daher darauf ab, zu erfahren, wann Windows 10 diesen gewissen Grad an Stabilität erfüllt bzw. ob es ihn jetzt schon erfüllt.

Und mit diesem Grad meine ich, dass eine normale, auch professionelle Nutzung mittlerweile ohne das Stoßen auf immer neue Bugs möglich sein sollte.
Oder frage ich doch direkt einmal andersherum: Welches IT-Niveau muss man als Nutzer besitzen, um unter Windows 10 derzeit unabsichtlich noch weitere Bugs zu entdecken?

0

Ich sage: Noch nicht.
Erst mal abwarten, bis die ersten Kinderkrankheiten bekannt werden und gefixt sind.

KnorxyThieus 24.08.2015, 16:58

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Upgrade auf Windows 10?

:-(   …

0
Roderic 28.08.2015, 01:40
@KnorxyThieus

Knorx-Man ;-) : Die Wiederholung der Frage mit einer Herausstreichung des Interrogativpronomen ändert nichts an der Tatsache, daß ich dir einen konkreteren Termin nicht sagen kann.

Ich bin IT-Experte - jedoch kein Hellseher.

0

Ich bin von Windows 10 begeistert du MUSS es nur von Windows runterlaufen dann dürften es keine Probleme geben. Aber wenn du ein älteren PC/Laptop hast lass die Finger davon wenn du nur von Windows 8 auf Windows 10 umsteigt ok aber nicht von Windows 7 

KnorxyThieus 11.09.2015, 19:48

Was ist mit den Bugs …?

0

würde ich noch nicht machen da Microsoft es nur kostenlos macht damit diese Leute die beta testen und so Microsoft die Fehler findet

KnorxyThieus 24.08.2015, 12:31

Von der Beta-Phase rede ich doch gar nicht!

0

Mach doch! Ich habe ein paar Tage gebraucht, um mich einigermaßen zurecht zu finden.

KnorxyThieus 10.09.2015, 22:16

Das beantwortet nicht meine Frage … wäre es zu viel verlangt gewesen, diese durchzulesen?

0

ich habs bin zufrieden damit so schnell wie möglich bei mir gabs keine probleme

KnorxyThieus 24.08.2015, 11:52

Sag doch mal konkret: Ist zum Beispiel der oben erwähnte Anpinnen-Bug inzwischen behoben? Und was ist mit den anderen?

0

Also ich würde es dir jetzt raten. Habe 0 probleme und ed funzt echt hervorragend

KnorxyThieus 24.08.2015, 12:33

Wie viel machst du denn so in Sachen Registry & tiefergehenden Einstellungen?

0
chef32 24.08.2015, 12:50

mehr als genug...

0
chef32 24.08.2015, 12:51

hatte bis jetzt nur ein problem gehabt mit der taskleidte start und cortana, war aber nach dem update gepacht.

1

...in einem Jahr...

Win10 möchte noch etwas "reifen" und unangenehme Eigenschaften über Bord werfen... Vorher ist es eigentlich nicht ratsam...

Details findest Du auf neutralen IT-Newsreadern.

KnorxyThieus 24.08.2015, 12:34

Details findest Du auf neutralen IT-Newsreadern.

Die da so wären …?

0
KnorxyThieus 24.08.2015, 13:22
@AlderMoo

Die c't lese ich auch, aber da habe ich zum fertigen Release eigentlich noch nichts entdeckt!

0
AlderMoo 24.08.2015, 16:25
@KnorxyThieus

Ich hatte ja auch "weniger" auf die c't verwiesen, sondern auf den im Zweifel aktuelleren Newsreader bei heise.

0
KnorxyThieus 24.08.2015, 16:57
@AlderMoo

Habe eben noch mal nachgeschaut – konkret meine Problemstellung Betreffendes konnte ich nicht finden.

0

Was möchtest Du wissen?