Wann ist der günstigste Zeitpunkt einen Walnussbaum zurück zu schneiden.

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

im Grunde genommen hat Chwasc mit seine Antwort vom 24.11. Recht. Das heißt die Walnuss schneidet man besser im August/September. Dann ist die Vegetationsperiode beendet und die Reservestoffe werden langsam zur Einlagerung in den Stamm vorbereitet. Im Frühjahr dagegen steht der Baum schon sehr zeitig im Saftdruck und würde beim Schneiden stark "bluten" und somit Reservestoffe verlieren.

Was Du allerdings nach Möglichkeit nicht tun solltest ist Äste mit einem Durchmesser über 10 cm zu schneiden. Mit großen Schnittdurchmessern schaffst Du eine Eintrittspforte für Holz zerstörende Pilze und Parasiten. Größere Schnittwunden kann der Baum nicht mehr abschotten und somit wäre eine Ast- und Stammfäule vorprogramiert. Wenn der Baum dann noch nahe genug am Haus steht könnte er in den folgenden Jahren zum Problembaum werden (Astabbrüche und im schlimmsten Falle Umstürzen des ganzen Baumes). Außerdem ist die richtige Schnittführung sehr wichtig. Wenn Du näheres und fachlich Korrektes zum Thema Baumschnitt wissen willst, so rufe bei google folgende Seiten auf: Baumpflege und Fachgerechter Kronenschnitt Teil 1-4 von Peter Klug. Sehr gut und verständlich geschriebene "Gebrauchsanweisung" zum Kronenschnitt

Vielen Dank, für deine ausführliche Antwort. Die Seiten: Baumpflege und Fachgerechter Kronenschnitt Teil 1-4 von Peter Klug werde ich mir ansehen.

0

Nach der wahlnussernte september

darf ich einen wallnussbaum in der HÖHE einkürzen?

2008-01-06 GartenDatenbank.de Team

Normalerweise nicht: Betroffende Äste und Zweige treiben nach einem solchen Schnitt an den Schnittstellen in der Regel sehr stark und obendrein besenartig aus, was besonders unangenehm ist. Dadurch muss man mindestens im folgenden Sommer stark nachschneiden, um wieder eine vernünftige Wuchsform herzustellen. Das Wachstum wird in diesem Fall allenfalls kurzzeitig gebremst.

Um einen besenartigen Austrieb zu verhindern oder zumindest zu reduzieren, darf man die Äste nicht einfach einkürzen, sondern muss sie auf einen geeigneten schwächeren Ast zurückschneiden, der dann die bisherige Spitze ersetzt ("ableiten", "Ableitungsschnitt").

Wichtig: Dieser Ast, auf den abgeleitet wird, darf nicht zu flach stehen, sonst entwickelt sich an ihm ebenfalls der lästige besenartig, senkrecht nach oben wachsende Austrieb, die sogenannten "Wasserschosser", die entfernt werden müssen.

Walnussbäume sollte man wie andere Bäume daher eigentlich nur auslichten, siehe Bäume schneiden.

Man kann zwar trotzdem im Prinzip auch starkwachsende Großbäume im Wachstum bremsen und durch entsprechenden Rückschnitt als kleineren Baum halten. Dazu ist jedoch sehr viel Geschick nötig, und der Rückschnitt muss aufwändig und regelmäßig am bestens bereits von Jugend an durchgeführt werden. Normalerweise muss dabei gleichzeitig das Wachstum im Wurzelbereich begrenzt werden, genauere Infos dazu gibt es auf Seiten über Bonsais. Gerade bei der Walnuss ist dies jedoch sehr schwierig und gelingt meistens nur mit großem Aufwand und viel Glück.

Tja - und WANN macht man das nun?

0

Danke, aber einen günstigen Zeitpunkt kann ich nicht aus deiner Antwort herauslesen.

0
@Lupus1960

Herbst oder Frühjahr, wenn der Baum in die Ruhephase getreten ist.

0
@Chwasc

So einfach ist es beim Walnussbaum nun leider mal nicht.
Daher ist auch die Frage so gut.

0

Der beste Termin für einen Rückschnitt bei der Walnuss ist August/September, also im belaubten Zustand. Dabei können Sie den Baum sowohl in der Höhe als auch in der Breite korrigieren. Die Reduzierung der Krone sollte in einem Jahr aber 2 m nicht überschreiten. Beim Rückschnitt kann man ohne Probleme bis in das alte Holz zurück schneiden (d. h. dickere Äste). Wenn Sie diese Maßnahmen über 2-3 Jahre verteilen, können Sie Ihren Walnussbaum in der Größe reduzieren und durchaus über viele Jahre auch in einem kleineren Garten mit einer angepassten Krone halten. Also: wenn geschnitten wird, dann immer nur im belaubten Zustand im August/September, niemals im Winter oder Frühjahr, sonst kommt es aufgrund des starken Saftdruckes zum sog. „Bluten“!

0
@Chwasc

Hmm, was ist nun Richtig. Deine erste Antwort Herbst oder Frühjahr oder die letzte Aussage August/September ???

0
@Chwasc

Ich kann Dir voll beipflichten! Ich habe meinen 29 jährigen Walnussbaum vor Jahren auch im August geschnitten, aber bitte nur leicht und auf mehrere Jahre verteilen.

0

Was möchtest Du wissen?