Wann ist der Fuss wieder normal nach Bruch? (MT II Köpfchen-Fraktur)

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Leider kann man da am Arzt vorbei überhaupt nichts machen. Jede Eigenmächtigkeit kann zu einer Verschlimmerung oder zu einem chronischen Schaden führen.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich darf erwähnen dass ich heut vom arzt eine erneute krankschreibung bekommen habe, zudem bekomme ich einlagen und muss zur gehschule. nachdem ich auf arbeit war um das mitzuteilen, hat man mir gesagt dass ich nun gar nicht mehr zur arbeit kommen brauche. mein vertrag wäre zum 30.06. ausgelaufen. ich hatte eine mündliche zusage einer weiterbeschäftigung die der chef natürlich leugnete. bin nun aufgeschmissen, denn beim arbeitsamt hab ich vor 3 monaten angerufen und meinen bereits bestehenden termin abgesagt weil der chef mir sagte dass ich sowieso übernommen werde. heute hat er gesagt ich hätte nicht alles dafür getan schnell gesund zu werden. ich mein, ich habe einen gebrochenen fuss, kann immernoch nicht gehen. und er argumentiert so. moralisch gesehen ist dies das letzte was er tut. ich habe mir für die arbeit den hintern aufgerissen, bin jetzt das erste mal krank. und es ist offensichtlich dass ich was habe. werd da montag nochmal hin und meinen frust ablassen, muss ja meinen spind ausräumen. nun gibts 3 monate kein alg. und ob ich so schnell ne neue anstellung finde... bin sauer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange du ausfällst und du dich schonen muss entscheidet dein Arzt und nicht wir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?