wann ist der frühest mögliche Zeitpunkt eine Mülltonne an die straße zu stellen?

2 Antworten

Ein Tag vor der Abholung reicht völlig aus. Versuch es mal mit dennen zu klären und wenn nichts rauskommt wende dich am Vermieter

Yes, habe auch vor mit dem Vermieter zu sprechen. Wollte aber vorher noch einige Infos einholen. Danke

0

ich komme ja vom Lande, dort wird am Vorabend rausgestellt. In den allgemeinen Regeln in der Stadt kenne ich mich halt noch nicht so aus

0

Das mache ich auch so, wenn ich übers Wochenende nicht zu Hause bin.

Hallo, korrekt, ich auch. aber hier werden alle Mülltonnen 3 bis 4 Tage vor Abholung raugestellt. Ich meine nicht die Ausnahmen, sondern dies geschieht Permanent, da wohl die Hausverwaltung hier ihre Wegezeiten optimiert. Aber Danke für Info

0

Darf Vermieter Mülltonne der Mieter benutzen?

Wir wohnen in einem Haus mit insgesamt 4 Mietparteien, insgesamt 11 Personen. Zusammen benutzen wir eine Restmülltonne und 1 Biotonne normaler Größe (müssten 120 l sein). Wer, wann, was, wieviel, darein wirft kann man nicht nachvollziehen, die Tonnen sind auch von der Str. frei zugänglich. Im Haus wohnt auch der Vermieter, der wiederrum auch normal große Mülltonnen für sich selbst besitzt. Um das Haus herrum verläuft Wiese mit paar Blümchen und Sträuchern usw. Immer wenn er Rasen mäht, Sträucher verschneidet o.ä. landet dieser Abfall in der Biotonne der Mieter und nicht in seiner Tonne. Deshalb können dann die Mieter leider ihren Biomüll nicht mehr richtig entsorgen und müssen ihn wohl oder übel in die Restmülltonnen schmeissen. Ist das Verhalten des Vermieters rechtens? Wieviel Mülltonnen sollten mind. für soviel Mietparteien zur Verfügung stehen? Kann denn trotzdem die Nebenkostenabrechnung korrekt sein?

...zur Frage

Vermieter verbietet Stromkabel aus der Whg hinaus zu legen.

Ich schreibe hier einmal den Brief:

PARKEN IHRES PKW UND EINES KABELANSCHLUSSES ÜBER DEN GEHWEG

Sehr geehrter Herr D.,

was Sie machen ist nicht nicht erlaubt. Legen einfach ein Elektrokabel über den Gehweg zu ihrem Auto, welches an einem Platz parkt, der nicht zum Parken vorgesehen ist.

Wir fordern Sie auf Ihr Auto sofrt an der Strasse zu parken. Ein Kabelanschluss aus der Wohnung egal in welchem Bereich ist verboten. Entfernen Sie sofort das Kabel.

Wir werden dies überprüfen. Sollten Sie sich nicht an unsere Anordnung halten, werden wir unseren Anwalt einschalten.

-- (Ja, exakt so wurde der Brief geschrieben!) Zum Hintergrund: Ich fahre ein Elektroauto, kleiner Renault Twizy, von der Länge her 170cm, Breite 100cm, dieser parkt hinter Mülltonnen, so dass er niemanden stört/beeinträchtigt. Der Bereich, in dem ich das "Auto" lade, ist bereits öffentlicher Bereich. In meinem Mietvertrag als auch in der Hausordnung finde ich absolut keine Klausel dazu - ist dies also anfechtbar?

...zur Frage

magelnder winterdienst: kann ich miete mindern?

unser haus kann man nur über den hof betreten. um von der strasse zum hauseingang zu kommen muss man eine steile einfahrt herunter und über einen garagenhof laufen. (selber weg zu den mülltonnen, die oben an der strasse stehen).

Mein Vermieter meint, dass der Hof räumpflicht des mieters wäre und die einfahrt und der gehweg ja von einem winterdienst geräumt werden. winterdienst steht aber direkt nicht auf der nebenkostenabrechnung. aber wenn der winterdienst kommt, dann einmal am tag. nachts um 2 oder 3 uhr und selten mal um 16:30 uhr des nachmittags.

doch der hof und die einfahrt sowie der gehweg sind eine eisschicht und ich habe diesen winter schon etliche stunden damit verbracht eis und schnee zu beseitigen damit man unfallfrei über den hof und die einfahrt hoch gehen kann. desweiteren muss ich natürlich auch mit meinem auto die einfahrt hoch denn der parkplatz auf dem hof gehört mit zur wohnung und den möchte ich ja auch nutzen können. daher schippe ich selbst doch das kann ja nicht sinn der sache sein. eine extra vereinbarung oder sowas gibt es nicht und im mietvertrag steht auch nichts darüber drin.wäre sogar fast mit meinem auto die total vereiste hofeinfahrt runtergerutscht wenn ich mich nicht im schnee auf der strasse festgefahren hätte.

kann ich miete mindern weil winterdienst nicht richtig erfolgt? wenn ja um wieviel?

...zur Frage

Unterrichtsvorbereitung 1. und 2. Klasse / Müll und Mülltrennung

Hallo =)

Ich soll in 2 Wochen den Unterricht in einer 1./2. Klasse durchführen. Mein Thema lautet "Wir trennen Abfälle".

Ich hab mir schon einige Gedanken gemacht, aber irgendwie glaub ich ist das zu langweilig.

Mein Plan bislang ist, dass ich mit einem kleinem Sortierspiel einsteige. Das heisst, dass ich Kategorie-Karten (Biomüll, Restmüll,...) vorgebe und dann Bilder von verschiedenen Dingen verteile, die die Kinder zusammen unter der jeweiligen karte sortieren sollen.. ich dachte, dass das vielleicht ganz sinnig ist, damit sie im Verlauf der Stunde immer wieder schauen können, wenn sie sich unsicher sind.

Anschliessend habe ich mir überlegt 2 Arbeitblätter zu verteilen. Auf dem einen wollte ich die jeweiligen Mülltonnen ( die gleichen wie auf den Kategoriekarten) abdrucken und daneben Linien zeichnen. Hier sollen die Kinder nun die Mülltonne in der richtigen Farbe anmalen. Ganz unten auf dem Blatt wollte ich dann Beispiele auflisten, die die Kinder dann der richtigen Tonne zuordnen sollen..

Das zweite Arbeitsblatt würde dann daraus bestehen, dass Mülltonnen abgebildet sind und darin Begriffe stehen und die Kinder die falschen herausstreichen und der richtigen Tonne zuweisen sollen...

Mehr hab ich bislang nicht.. und irgendwie ist das ja nicht sooo der Knüller :-/

hat jemand eine Idee?? Anrefungen? oder gar Material ??

...zur Frage

Das Grundstück kehren. Wohin mit dem Dreck?

Wir wohnen in einem Reihenhaus (Mittelhaus; 6 Häuser gibt es in dieser Reihe). Jedes Haus in dieser Reihe hat zur Straße hin ein eigenes offenes Grundstück auf dem man z.B. das eigene Auto parken kann, eigene Mülltonnen abstellen kann, usw. Da wo die Grundstücke enden beginnt der öffentliche Fußgängerweg. Vor unserem Grundstück und dem des Nachbars links (letztes Haus in der Reihe) ist eine kleine „Grünfläche“, welche der Stadt gehört. Auf ihr wachsen zwei mittelgroße Tannen umgeben von Sträuchern. Diese Fläche ist mit Rindenmulch bedeckt. Wie das so ist, ab und zu kehrt man halt sein Grundstück, damit es einigermaßen nach Etwas aussieht. Und verstaut das was man gekehrt hat in der eigenen Mülltonne. Bis jetzt alles so weit, so gut. Der Nachbar, rechts, kehrt sein Grundstück auch. Das was er gekehrt hat kehrt er weiter auf den Fußgängerweg. Früher ließ er das Gekehrte am Bordstein auf der Straße (öffentliche Fläche) liegen. Mittlerweile kehrt er seinen „Dreck“ weiter bis auf die „Grünfläche“ (Fläche von der Stadt) vor unserem Grundstück. Sein Dreck liegt dann nicht auf sondern vor unserem Grundstück. Sieht halt nicht immer schön aus, zu unserem Nachteil. Das was er zusammenkehr ist wahrlich nicht viel, würde locker auf eine Handschaufel passen und in der Mülltonne nimmt es auch nicht viel Platz weg. Darf er das? Gibt es irgendwo Gesetze/Verbote/Regeln die so etwas regeln? Wo finde ich diese? Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?