Wann hört man auf daran zu denken sich selbst weh zu tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es wird ganz langsam immer weniger. Anfangs bemerkst du es gar nicht, doch irgendwann taucht wieder so ein Gedanke auf und dir fällt auf, dass der letzte ungewöhnlich lange zurückliegt.

Wann hört es ganz auf? Hört es überhaupt jemals ganz auf? Das kann ich dir leider auch nicht sagen. Nur ein Tipp: Es wird wieder deutlich häufiger, wenn du durch einen unglücklichen Zufall eine ähnliche Verletzung bekommst. Versuche unbedingt, solche Situationen zu verhindern.

Ich finde es toll, dass es dir wieder so gut geht, dass du studieren kannst und nur noch Gedanken an die Schmerzen hast, statt dir wirklich welche zuzufügen. Mach weiter so, du bist auf dem richtigen Weg. Viel Erfolg noch :)

Sowas geht nicht sofort weg und bleibt bei manchen Menschen für immer. Medikamente lindern die Symptome und bauen dir eine Scheinwelt auf. Vielleicht wirst du irgendwann stark genug sein um selber daraus zu kommen. Ich bin es nicht.

Es scheint mir du bist noch nicht genug abgelenkt davon.  Such dir mehr womit du dich ablenken kannst. 

Eigentlich dann, wenn du selber irgendwann merkst, dass es keinen Sinn macht. Das ist alles.

Beschäftige dich damit. Das reicht nich Therapie und Medis und Ablenkung. Frage dich, was soll es dir wirklich bringen? Und tut es das?

Höre am besten SOFORT danit auf... Du schadest dir.

Es geht nicht um die Verletzung an sich, sondern um den Gedanken daran. Die Verletzung kann ich verhindern, die Gedanken nicht. 

0

Was möchtest Du wissen?