Wann hört dieses Gedankenchaos nach der Trennung auf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist so, wenn man sich zu 150 % in eine Beziehung einbringt, die aufgrund von Empathiedefizite des Partners scheitert. Mach dir deutlich, dass sie deine Zuwendung nicht verdient und auch nicht erwidern kann.

Habe vor kurzem einen ähnlichen Fall, jedoch von der anderen Seite "begleitet". Da bist du chancenlos - kappe so schnell wie möglich alle deine noch positiven Gefühle und Wünsche ihr gegenüber und "vergesse" sie.

Ich weiß, leichter gesagt wie getan. Aber du bist intelligent! Also benutze deinen Intellekt und streiche diese Episode aus deinem Leben. Je mehr du dies begreifst und auch selbst willst, desto schneller bist du wieder frei. Was anderes ist sie nicht wert!

lg mike

Du bist ein labiler Mensch. Bei labilen Menschen dauert sowas oft Ewigkeiten oder vergeht niemals. Wenn deine Arbeit und dein Studium drunter leiden, solltest du ernsthafte Maßnahmen ergreifen. 

Druck dir ein äußerst ekelhaftes Bild in Farbe aus (z. B. einen Kotzhaufen oder einen halb verwesten Tierkadaver) und leg dir das Bild neben deine Arbeitsunterlagen, kleb es dir an den Kühlschrank, ins Bad, neben das Bett und speichere es dir als Handyhintergrund. Jedesmal, wenn du an sie denkst, schaust du auf das Bild. Bald wirst du die Gedanken an sie so negativ besetzt haben, dass du nicht mehr an sie denkst. Dazu ist natürlich auch eine Menge Disziplin erforderlich.

Das dauert leider, mal länger mal weniger lang. Versuch dich an der Zukunft zu orientieren. Starte neu durch. Halt`die Ohren steif!

Was möchtest Du wissen?