Wann heißt es Bayern/ Baiern und wann bayerisch/ bayrisch/ bairisch?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In der Sprachwissenschaft wird die Schreibweise Bairisch verwendet und bairisches Sprachgebiet. Im Unterschied dazu bezeichnet das Wort Bayerisch keine Sprachdialekte, sondern bezieht sich ausschließlich auf ein politisches Territorium, den Freistaat Bayern. Die unterschiedlichen Schreibweisen wurden eingeführt, weil einerseits in Bayern außer den bairischen (in Altbayern) auch fränkische und schwäbisch-alemannische (in Franken und Bayerisch-Schwaben) Mundarten gesprochen werden, andererseits die bairischen Dialekte sich nicht auf Bayern beschränken, sondern auch in Österreich, Südtirol und in einigen isolierten Sprachinseln der Schweiz gesprochen werden. Die historische Schreibweise Baiern für das gewachsene bayerische Staatsgebilde wurde mit Anordnung vom 20. Oktober 1825 durch den philhellenischen König Ludwig I. durch die Schreibweise Bayern, also mit dem Buchstaben y, ersetzt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bairisch

Bayerisch bezieht sich ausschließlich auf ein politisches Territorium, den Freistaat Bayern. Die unterschiedlichen Schreibweisen wurden eingeführt, weil einerseits in Bayern außer den bairischen (in Altbayern) auch fränkische und schwäbisch-alemannische (in Franken und Bayerisch-Schwaben) Mundarten gesprochen werden, andererseits die bairischen Dialekte sich nicht auf Bayern beschränken, sondern auch in Österreich, Südtirol und in einigen isolierten Sprachinseln der Schweiz gesprochen werden. Die historische Schreibweise Baiern für das gewachsene bayerische Staatsgebilde wurde mit Anordnung vom 20. Oktober 1825 durch den philhellenischen König Ludwig I. durch die Schreibweise Bayern, also mit dem Buchstaben y, ersetzt.

Google mal nach "Bajuwaren"

Hier ein Auszug aus Tante Wiki:

Der volle Name der Baiern lautete ursprünglich keltisch-germanisch baio-warioz. Überliefert ist dieser als Baiwaren, Baioaren, Bajoras, latinisiert Bavarii, Baioarii. Es wird angenommen, dass es sich dabei um ein Endonym handelt. Hinter dem Erstglied baio steckt der Name des keltischen Stammes der Boier, der auch im Landschaftsnamen Böhmen (germanisch boio-hemum, „Heim der Boier“, lateinisch dann Bohemia) erhalten ist.

Und noch was von Tante Wiki:

Die Schreibweise des Landesnamens Bayern mit „y“ geht auf eine Anordnung König Ludwigs I. vom 20. Oktober 1825 zurück, mit der die ursprüngliche Schreibweise „Baiern“ abgelöst wurde. Der Ersatz von „i“ durch das „griechische ypsilon“ war Ausdruck für des Königs Philhellenismus, der glühenden Verehrung für alles Griechische. In der Sprachwissenschaft wird streng unterschieden zwischen bairischer Sprache bzw. Bevölkerung, welche mit „i“ geschrieben werden, und dem bayerischen Territorium, das mit „y“ geschrieben wird.

Sehr interessant ... die Schreibweise der Sprache und des Staates ist somit klar.

Aber mir stellt sich folgende durchaus interessante Frage:

Wenn man von einem Menschen, einer Person spricht, welche Schreibweise ist dann richtig? Spricht/schreibt man dann von einem Bayer(n) oder einem Baier(n) ?

Sehr interessant .. Die Schreibweise der Sprache und des Staates sind ja somit klar.

Aber mir stellt sich noch folgende durchaus interessante Frage:

Wie schreibt man richtig, wenn man von den Menschen spricht/schreibt ? Handelt es sich um einen Bayer(n), oder um einen Baier(n) ?

Bezieht es sich auf den ganzen Freistaat Bayern, heißt es bayerisch. Betrifft es nur Altbayern (Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz) ohne Franken und Schwaben, heißt es bairisch.

Das würde mich auch interessieren.

Denn nimmt man sich ein Buch der Sepulkralkultur zur Hand findet man Grabsteine auf denen Baiern eindeutig mit y geschrieben wird und dies vor dem 19. Jahrhundert.

Buch : Die Inschriften der Stadt Burghausen 37. Folge

Seite 215 (1586) Bild des Steins mit dazugehörigem Text

Seite225 (1600)

Seite 239 (1658)

Seite 244 (1669)

Seite 252 (1688)

Was möchtest Du wissen?