Wann hat man wieder Anspruch auf Krankengeld nach Aussteuerung?

1 Antwort

Hier spielt die Dreijahresfrist eine Rolle. Diese wird vom erstmaligen Auftreten der Arbeitsunfähigkeit wegen derselben Erkrankung an errechnet. Ich würde hierzu im konkreten Fall meine Krankenkasse fragen, wann diese Frist abläuft und erneut Anspruch auf Krankengeld besteht. Allerdings sollte ein Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt werden, wenn die arbeitsunfähige bzw. erwerbsunfähige Situation fortbesteht. Ich rate diesbezüglich unbedingt eine Sozialberatung, auch bei der Rentenversicherung, aufzusuchen.

8

Mit einer neuen Erstdiagnose sieht das wieder anders aus nach der Aussteuerung und nach einer Unterbrechung die Kassen wollen nur Maximalisierung . So wie alle Sozialträger !

0

ALG nach Krankengeld - Aussteuerung

Ich wurde im Dezember diesen Jahres nach Bezug von 78 Monaten KG(innerhalb der letzten 3 Jahre) ausgesteuert und mußte mich beim Arbeitsamt melden, obwohl ich un- gekündigt bin. Bekomme ich jetzt ALG und wie hoch?

...zur Frage

ALG I und ALG II - Krankengeldbezug

Ich beziehe seit 26.09. wegen Aussteuerung ALG I und seit 01.10. ergänzendes ALG II, nun bin ich immer noch krank geschrieben und habe jetzt von der Krankenkasse Bescheid bekommen das ich jetzt Krankengeld in Höhe von ALG I bekomme. Meine Frage ist nun: bekomme ich da ab den 6 Wochen meiner Krankmeldung also ab 11.11. oder wie? Ich habe Ende November mein normales ALG I und auch das ALG II bekommen und habe jetzt Angst das die das mit dem Krankengeld verrechnen. Kann mir da jemand weiterhelfen? Werde auf jeden Fall noch einige Monate noch arbeitunfähig sein da im Januar eine größere Knie- OP mit anschl. Reha noch ansteht.

...zur Frage

Krankengeld - reha durch rentenversicherung - verlängerung krankengeldbezug

Hallo,

ich beziehe zur Zeit Krankengeld und gehe demnächst Wochen in Reha. Während der Reha beziehe ich Übergansgeld von der Rentenversicherung. Laut Auskunft der Rentenversicherung werden die 6 Wochen nicht auf die 78 Wochen Krankengeldbezug angerechnet und die Bezugszeit würde sich insgesamt dadurch verlängern. Laut Auskunft der Krankenkasse wird die Zeit auf den Krankengeldbezug mit angerechnet, also insgesamt 78 Wochen inklusive der 6 Wochen Reha. Weiss jemand was wirklich richtig ist?

Vielen Dank

...zur Frage

kann ich aussteuerung umgehen?

hallo zusammen, ich bin wegen einer psychischen erkrankung nun schon so lange krankgeschrieben, dass ich im märz ausgesteuert werde. jetzt habe ich aber seit dezember einen bandscheibenvorfall dazu bekommen. war auch schon wegen einer schmerztherapie im krankenhaus. bin aber immernoch wegen der psyche krankgeschrieben. meine frage ist, wenn ich mich jetzt auf den bandscheibenvorfall krankschreiben lasse, ob ich dann eine aussteuerung umgehen kann? meine psychische erkrankung besteht allerdings weiterhin. wenn ich ausgesteuert werde, weiß ich nicht wie es finanziell weitergehen soll. ich weiß das man dann vom arbeitsamt sog. ALG I bekommt...aber das ist ja nochmal weniger als das krankengeld. ich habe nicht nur sorge um meine gesundheit sondern zusätzlich eben auch noch um meine finanzielle lage. wäre schön wenn ihr mir aussagekräfte hilfe bzw tipps geben könntet. vielen vielen dank schonmal im voraus

...zur Frage

Hallo, Ich war 78 Wochen krank geschrieben, wurde ausgesteuert. Arbeite wieder, bin aber erneut krank(42Tage+)was passiert nun, die Blockfrist läuft noch.

Hallo, nach 78 Wochen wurde ich ausgesteuert,bekam eine Weile ALG I und konnte nach insgesamt 105 Wochen wieder arbeiten gehen (Schwerbehindertenstelle). Nun läuft ja immer noch die 3 jährige Blockfrist.

Während dieser bin ich öfter krank gewesen (gleiche Krankheit wegen der ich nach 78 Wochen ausgesteuert wurde)und bin jetzt wieder länger als 42 Tage krank.

Was bekomme ich denn nun für Geld? Krankengeld steht mir nicht zu,da Blockfrist läuft und ALG I auch nicht,da ich Arbeitnehmer bin.

...zur Frage

Erneut Krankengeld oder Lohnfortzahlung?

Guten Morgen,

folgende Situation:

Ich war jetzt 7 Wochen krankgeschrieben und habe somit ab Woche 7 Krankengeld bekommen. Meine Krankschreibung ging bis einschließlich Freitag. Ich habe mich somit Freitag bei meinem Arbeitgeber ,,gesund“ gemeldet.

Nun ist es so, dass ich mich seit gestern Abend sehr schlecht fühle und bereits beim Arzt war. Dieser hat mich nun für diese Woche krankgeschrieben. Auf der AU ist Erstbescheinigung gekreutz. Die neue Erkrankung hat nichts mit der anderen Erkrankung zu tun.

Erhalte ich nun für diese Woche weiter Krankengeld oder läuft dies wieder über meinen Arbeitgeber?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?