wann hat man anspruch auf übernahme der anwaltskosten?

3 Antworten

Von wem sollen die Anwaltskosten denn übernommen werden?

Es ist allerdings so, dass wenn dein Einkommen zu gering ist um den Anwalt selbst zu bezahlen, dann hast du Anspruch auf Beratungshilfe bzw. wenn es um einen Prozess geht um Prozesskostenhilfe. Diese ist bei dem zuständigen Amtsgericht an deinem Wohnort zu beantragen. Manchmal beantragen auch die Anwälte diese.

ich glaub vom staat. ich weiß das die übernommen werden können. aber keine ahnung wo das limit dafür liegt.

0
@huChan

Am besten du gehst zu dem Amtsgericht an deinem Wohnort, dort kannst du den Antrag auf Beratungshilfe stellen. Mitnehmen musst du Gehaltsbescheinigungen oder ALG-Bescheide, Mietvertrag, wenn Ratenzahlungen / Schulden da sind, dann dafür Nachweise. Das Amtsgericht berechnet dann, ob dir Beratungshilfe zusteht. Die Anwaltskosten werden dann vom Staat übernommen.

0

Es kommt darauf an, ob Du selbst klagen willst, oder verklagt wirst und um was es geht (Sozalgericht, Amtsgericht etc). Prozesskostenbeihilfe kannst DU beim Amtgericht stellen. Dort wird man Dir auch sagen können, ob Du Leistungen erhältst oder nicht. Wie gesagt, komt auf den Sachstand und dem zuständigen Gericht drauf an... Kläger oder Beklagte ...

noch klagt keiner und wahrscheinlich wird es auch nicht dazu kommen, aber es hätte mich mal interessiert. die sache ist etwas kompliziert. es ist nicht so, dass ich verklagt werde oder ich klagen will. will nur ne rechnung nicht zahlen, die so nicht korrekt ist.

0

Neuer Arbeitsvertrag mit zurückdatierter Wirkung - aktuelles Gehalt auch ab dann gültig?

Hier mal was zum Kniffeln :) Ich bin seit ca. 3 Jahren bei unserer Firma angestellt und wir haben nun neue Arbeitsverträge bekommen (nach Übernahme). Das Gehalt ist das gleiche, wie es vor der Übernahme war, aber eben ein gutes Stück höher als mein Einstiegsgehalt vor 3 Jahren. Der Vertrag besagt nun:

Der Arbeitsvertrag beginnt am XY April 2013 und wird für unbestimmte Zeit geschlossen. (dabei wird er 2016 unterschrieben)

Beim Gehalt steht nichts zeitbezogenes. Nun die Frage: theoretisch gilt dann ja auch das neue Gehalt ab dem April 2013, oder? Wenn der Vertrag ab dem April 2013 gilt und das neue Gehalt beinhaltet, habe ich Anspruch darauf, das höhere Gehalt rückwirkend zu fordern?

...zur Frage

Wie oft darf man den Rechtsschutz in Anspruch nehmen?

Wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat, wie oft darf man die jährlich in Anspruch nehmen? Gibt es ein Limit, dürfen die dann kündigen ohne Begründung?

...zur Frage

Muss mein Auszubildenden Gehalt auch angehoben werden?

Hallo,ich befinde mich derzeit in der Ausbildung zur Steuerfachangestellten.

Lt. der Steuerberaterkammer ist die Auszubildendenvergütungsgrenze gestiegen.

Da ich ja bereits einen Vertrag besitze, frage ich mich ob mein Chef diese Grenze auch bei mir beachten muss? Meine Dozenten meinten, dass hier mein Vertrag keine rolle spielt und mein Gehalt gehoben werden muss.Als ich meinen Chef darauf angesprochen habe, war er wie erwartet überhaupt nicht begeistert, da die Grenze um einiges gestiegen ist.

LG

...zur Frage

Zu wenig Gehalt bei der Stadt?

Hallo :)

Ich bin angestellter im öffentlichen Dienst und wollte mal fragen... Ich bekomme für meine Arbeit EG2 und sollte nach verdi EG3 bekommen. Hab ich jetzt einen Anspruch darauf ? Die Entgeltstelle im Rathaus meint ich bekomme nicht mehr.

Könnt ihr mir helfen? Hab ich jetzt Anspruch darauf??????

Vielen Dank Euch

PS: Bild hab ich von Verdi dazu getan...

...zur Frage

Hat man mit 18 Anspruch auf sein Kindergeld?

Hallo, Kindergeld gibt es ja bis 21 oder so. Wenn man 18 ist, hat man dann den Anspruch über sein eigenes Kindergeld selbst zu verfügen und es auf sein Konto zu bekommen oder kriegen es trotzdem die Eltern?

...zur Frage

Welche Arbeit ist bei Arbeitslosigkeit zumutbar?

Wenn jemand auf einem Spezialgebiet als Ingenieur gearbeitet hat, kann ihn dann die Arbeitsagentur zu anderen Tätigkeiten verpflichten?

Andere Aufgaben?

Anderer Arbeitsort? Wie weit? Auch mit Umzug?

Niedrigeres Gehalt? Oder hat er Anspruch darauf zumindest wieder ein ähnlich hohes Gehalt zu erhalten? Zu akzeptierende Abschläge?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?