Wann hat das Happy Meal die Juniortüte abgelöst?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Deutschland wurde die Juniortüte 1999 in Happy Meal umbenannt. In Amerika heißt sie schon seit 1979 so, denn seitdem gibt es die Portion für Kinder. Abgesehen davon, dass Anglizismen ja immer hipp wirken und werbetauglich sind, wollte man sich wohl auch von der Juniortüte des Burger King abgrenzen.

Bei McDonalds ist mal als Mitarbeiter nur ein Sklave, man verdient ab 6,35 - 7,50 Brutto. Und der Streß wird von Jahr zu Jahr mehr, da das Unternehmen gierig nach Umsatz ist, egal wie. Der Mitarbeiter ist in wirklichkeit der letzte dreck,das ganze System ist darauf aus ohne ENde Geld zu schaufeln. Und das Motto ist auch immer hat der Gast recht, für den Gast wird mehr gemacht als für den Mitarbeiter. Man muss sich von Führungskräften anhören dass man sie nicht nerven soll wenn man eine Frage hat, wo gibts denn sowas, warum haben sie dann den Posten? Zum Thema Umweltschutz, dieses Unternehmen produziert immer mehr Müll und lügt den Menschen ein grünes Etikett vor. Soviel dazu was mir ein Freund über dieses Unternehmen erzählt hat. Es ist nicht alles Gold was glänzt. Ich dachte auch, McDonalds cool, da verdienen die Mitarbeiter bestimmt vernünftig und werden gut behandelt. Pustekuchen, man geht da mit "5 Euro Netto" heim, voller STress und Sorgen!

kann ich genauso bestätigen ! Leider

0
@allenamen

Schon mal geschaut was man anderswo als ungelernte Kraft verdient? Regale einräumen für 6,50 ; Kassieren im Supermarkt wenn's nicht gerade Aldi oder Lidl ist, teilweise unter 5 Euro bis 8 Euro...

0

Was möchtest Du wissen?