Wann haftet Mann für ein Kind?

16 Antworten

Keiner kann ein Mädchen/ eine Frau zur Abtreibung zwingen. Und selbst wenn der Mann vorsätzlich verarsc.t wurde, muss er für das Kind zahlen. Wenn die Frau beispielsweise den Samen des Mannes einfrieren und sich ohne seine Zustimmung diesen einpflanzen lassen würde (mal angenommen, sie würde seine Unterschrift zur Zustimmung fälschen), müsste der Mann zahlen. Denn das Kindeswohl steht grundsätzlich im Vordergrund.

Grundsätzlich muss der Mann für jedes Kind das er zeugt, ob gewollt oder nicht, zumindest finanziell, aufkommen. Soweit er in der Lage dazu ist. Jeder weis das Verhütung nicht zu 100% vor einer Schwangerschaft schützt, und eine Abtreibung kann und soll nur die Frau allein entscheiden. Wenn der Mann keine kinder will hätte er sich vor dem Sex Gedanken darüber machen sollen.

Warum hat der Mann kein Recht bei einer Abtreibung mitzureden?

Hallo, weiß jemand warum ich als mann in Deutschland bei einer Abtreibung kein Mitspracherecht habe ? Ich wollte so gerne Vater werden aber meine Lebensgefährtin möchte das Kind abtreiben , wieso ist man als mann der angearschte und hat zum Thema Abtreibung nichts zusagen ? Ich finde es eine Frechheit das man als Mann der das Kind will die Abtreibung einfach so hinnehmen muss und nur die frau allein entscheiden darf, was soll das ? Schließlich haben beide in dem Fall mitgewirkt und mussten mit Konsequenzen rechnen . Man kommt sich da als Mann vor wie als wäre Man(n) nichts wert ......!

Ich gebe zum Thema Abtreibung und der Gesetzeslage schon mal ein Contra, schließlich ist es immer noch ein kleines Herz was schlägt auch wenn es noch ungeboren ist .
...zur Frage

Kind mit verheirateten mann?

Findet ihr es schlimm wenn man ein kind mit einen verheiratet man bekommt er hat mit seiner frau noch 2 kinder , Weil man halt nicht gewusst hat das er verheiratet ist und als man es erfahren hat bereits Schwanger ist. Oder abtreibung ?

...zur Frage

Wer darf eine Abtreibung in die Wege leiten?

Hey also wenn jetzt ein Paar z.B. ungewollt ein Kind erwartet, kann dann der Mann sagen, dass er das Kind nicht will und möchte, dass die Frau es abtreibt? Und wenn nicht, kann er dann wenigstens sagen, dass er dieses Kind nicht unterstützen wird? Und wie siehts andersrum aus? Kann z.B. eine Ehefrau ohne die einwilligung ihres Ehemannes ihr gemeinsames Kind abtreiben lassen?

...zur Frage

Wenn eine Frau einen Mann vergewaltigt und sie dann Schwanger wird, kann der man sie zur Abtreibung

Wenn eine Frau einen Mann vergewaltigt mit Drogen, Via gra etc. und diese dann Schwanger wird hat der Mann jegliche Rechte die Frau zur Abtreibung zu zwingen ?--

...zur Frage

Schwangerschaft gegen den Willen des Vaters

Wenn eine Frau ungewollt schwanger wird und gegen den Willen des leiblichen Vaters das Kind behält und großzieht - muss die Frau sich dann gegenüber dem Mann schuldig fühlen? Muss sie sich schlecht fühlen, dass sich das Leben des Vaters dann zum schlechten verändert? Kann sie sich Egoismus vorwerfen lassen? Rechtlich ist natürlich alles klar, die Frau hat sich nichts zu schulden kommen lassen. Der Mann allerdings auch nicht, er hat ein Kondom verwendet, welches geplatzt ist. Wie seht ihr die "Schuldfrage"?

...zur Frage

Abtreibung wer entscheidet das ?

Meine Frage ist es die Entscheidung der Frau , Mann und Frau oder Mann allen die entscheiden sollen ab ein Abtreibung statt findet oder nicht .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?