Wann Grundsicherung und wann Hartz 4 und welche voraussezungen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erstmal bekommt er bis zu 1,5 Jahre Krankengeld, dann besteht noch die Nathlosigkeitsregelung je nach Alter 1-2 Jahre und wenn man dann immer noch nicht gesund ist Erwerbsminderungsrente. Grundsicherung ist nur für Menschen, die zu kurz gearbeitet haben um die o.g Ansprüche zu erwerben

Es gibt auch noch Erwerbsunfähigkeitsrente, aber Voraussetzungen für Grundsicherung, Hartz4 und EU-Rente beantwortet Dir ausführlich das Netz.

chronic90 29.06.2017, 22:40

das werde ich machen, danke.

eine konkrete frage hätte ich noch. und zwar ob man nach längerer arbeitsunfähigkeit irgendwann wieder gesund geschrieben wird oder dies automatisch mit beendigung der ärztlichen krankschreibung(also au-bescheinigung bzw attest?) geschieht.

0
Reanne 29.06.2017, 22:48
@chronic90

Wenn der Arzt befindet, der Patient ist nu gesund, beginnt die Arbeitspflicht. Über 6 Wochen Krankschreibung hinaus wird man zum Vertrauensarzt geladen, mehrfach. Wenn keine Besserung des Gesundheitszustndes zu sehen ist, könnte man EU-Rente beanstragen, die aber in den meisten Fällen nur befristet genehmigt wird und es wird darin auch festgestellt, wieviel Stunden am Tag man noch arbeiten kann.

1

Hartz IV bekommen Menschen, die bedürftig sind und dem Arbeitsmarkt grundsätzlich zur Verfügung stehen.

Grundsicherung bekommen Menschen, die dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen.

Wobei sich keiner selbst in die Notlage bringen darf. Also eine Selbstkündigung wird mit Kürzungen sanktioniert. Oder eine Kündigung riskieren aufgrund Fernbleiben ohne Krankmeldung.

Und so eine klare Grenze gibt es da nicht.

Kranke Menschen haben Anspruch auf Lohnfortzahlung. Sie können wieder gesund werden.

Oder umschulen, wenn eine körperliche Erkrankung einen bestimmten Beruf unmöglich macht, aber eine andere Tätigkeit sehr wohl möglich ist.

Es gibt Berufsunfähigkeits- und Erwerbsunfähigkeitsrente.

Bei deinen Angaben sehe ich nicht, dass er so schnell Rente bekommt.

Menschen die Hartz IV oder Grundsicherung beantragen müssen eine Rente beantragen, falls die Möglichkeit besteht, dass diese gewährt wird.

Dann prüft der Rententräger die Erkrankung und stuft diese ein.

Hartz IV-Bezieher müssen jede zumutbare Tätigkeit annehmen und sich aktiv um Arbeit bemühen.

Andernfalls benötigen sie eine Krankmeldung. Sie müssen auch alles mögliche tun, um wieder gesund zu werden.

Es gibt auch die sogenannten 1-Euro-Jobs, um psychisch angeschlagene Menschen wieder ins Erwerbsleben einzugliedern.

Was möchtest Du wissen?