Wann gilt "Pause" als genommen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Krankenhäusern wird immer gegen die gesetzliche Pausenreglung verstossen. Im Gesetz steht: dass zum Dienstbeginn feststehen muss, zu welcher Zeit du deine Pause zu nehmen hast. Kannst du in dieser Zeit keine Pause machen, gibt es 30 Überminuten (die im Dienstplan hinterlegt werden und durch Freizeitausgleich abgegolten werden und zusätzlich bei Überschreitung der Arbeitszeit einer Vollkraft - nicht Teilzeit) mit Überstundenzuschlag vergütet werden muss. In der Praxis geht das leider garnicht. Die gängige Reglung ist aber so: wenn du die 30 Minuten Pause nicht ununterbrochen nehmen kannst (durch Arbeitsunterbrechungen, auch Telefonate) gilt die Pause als nicht genommen [du bist berechtigt, während der Pause die Station, oder das Krankenhaus zu verlassen]. Aber auch dass lässt sich wegen Personalmangel meist nicht realisieren. Dann ziehe die Minuten dienstlicher Tätigkeit während der Pause zusammen und verlängere die Pause um diese Zeit.

Pausen können nicht als Überstunden gerechnet werden, egal ob Du sie machst oder nicht. Pausen sind Pausen und nicht Arbeitszeit.

Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestpause von 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von über sechs bis zu neun Stunden muss im Voraus feststehen und der AG muss darauf achten, dass sie genommen wird.

Pausen kann man in Blöcke von mindestens 15 Minuten aufteilen. Pausen die kürzer als 15 Minuten sind, werden arbeitsrechtlich nicht als Pausen gewertet und stehen dem Arbeitnehmer daher noch einmal zu.

Wenn Deine Idee machbar wäre, würden viele Arbeitnehmer die Pause Pause sein lassen und früher heim gehen. Das hat der Gesetzgeber aber so nicht gewollt und daher ist es nicht zulässig.

Sollte Dein Arbeitgeber Dir 30 Minuten Pause abziehen und Du machst sie nicht, kannst Du nicht verlangen, dass Du diese Zeit bezahlt bekommst. Wenn Dein Arbeitgeber Dich auffordert, Deine Pausen zu machen und Du folgst der Anordnung nicht, ist sogar eine Abmahnung möglich da der AG gesetzlich verpflichtet ist, die Einhaltung der Pausen zu überwachen.

Pause ist eine Zeit, die Dir zusteht und du solltest sie nutzen. Muss nicht an einem Stück sein - kann 2 mal 15 min sein, aber das sollte man besprechen.

8 Stunden Arbeitstag heißt- mind. 30 min pause. D.h. wenn du keine pause machst, und kommst um 7 uhr zur arbeit und gehst punkt um 15 Uhr, dann wird dir automatisch halbe stunde abgezogen. also hast du heute nur 7,5 Stunden gearbeitet und dir fehlen 0,5 Stunden... das ist Käse... Deswegen nimm die Zeit trotzdem!

Du kannst statt halbe stunde, 45 min nehmen. Dann bleibst du 8 Stunden arbeiten + die Pause.

Es ist ganz wichtig, dass die Arbeitszeit komplett gestempelt wird und die Pause dann in der höhe wie mans will. Aber wenn du keine Pause machst, oder weniger als 30 min, dann wird diese Zeit von der Arbeitszeit automatisch abgezogen.

viel Spass

Jeden Tag 10 Minuten Minus, um Überstunden auszugleichen. Ist das rechtens?

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, dass mir jemand bei folgender Frage weiterhelfen kann:

Ich arbeite in einer Einrichtung, in der die Mitarbeiter wöchentlich eine Stunde weniger als vertraglich vereinbart arbeiten, um Überstunden auszugleichen. Das heißt, dass jeder von uns statt 39,5 Stunden die Woche (wie es im Vertrag angegeben ist) nur 38,5 Stunden die Woche arbeitet und wöchentlich eine Stunde von den Überstunden abgezogen bekommt.

Abgesehen davon, dass die Rechnung nicht aufgeht, wenn man täglich 10 Minuten später kommt - 5 Tageswoche: 5x10 Minuten=50 Minuten - frage ich mich, ob das System überhaupt rechtens ist. Schließlich opfert man für die Überstunden seine Freizeit, ist teilweise auch an Wochenenden in der Einrichtung und wünscht sich natürlich die Möglichkeit, die Überstunden dann auch wieder abzufeiern und nicht täglich 10 Minuten davon abgezogen zu bekommen.

Zudem ist mir bekannt, dass wir die einzige Einrichtung unter diesem Träger sind, bei der diese Regelung gilt. Es ist also scheinbar intern geregelt. Habe das Thema bereits angesprochen, bin aber bedauerlicherweise auf taube Ohren gestoßen, deswegen frage ich nun hier, ob sich eventuell jemand damit auskennt.

Danke für die Hilfe !

...zur Frage

Was tun wenn der Arbeitgeber die Überstunden unterschlägt?

Ich habe vor einer Woche in einem Hotel als Zimmermädchen angefangen, verständlich das ich noch nicht so schnell bin wie die anderen MItarbeiter, es ist jeden Tag vorgekommen das ich 15 minuten bis 1h länger machen mußte. Die Hausdame meinte aber ich dürfe mir die Zeit nicht aufschreiben die ich länger da war, Unnütze überstunden meinte sie und das sie dann in erklärungsnot bei den Personalern kommt da eigentlich nicht soo viel zutun war. Muss ich das einfach hinnehemn?

...zur Frage

Ich plane keine Überstunden. Muss ich bei 9 Stunden immer 45 Minuten Pause machen; auch wenn zu meiner Pause das noch gar nicht absehbar war?

...zur Frage

Habe 180 Überstunden,keine Pause und bin mit 169 Stunden im Monat angemeldet ganztags .Köchin

Bin gelehrnte Fleischereifachverkäuferin,bei uns war ein Koch der Nix konnte.Der Chef hat gefragt wer sich das zutraut, zu machen und weil ich gut koche meldete ich mich vor 6 Jahren war das.Aber nun, die Arbeit macht eigendlich Spaß, mit den Kollegen,immer mehr Druck.Erst war ich eine 3/4 Kraft 152 Stunden im Monat.Dann 180 Überstunden,wurde auf 169 Stunden als Ganztagskraft hochgestuft um die Stunden abzubauen.Jetzt noch mehr Druck.Jetzt wollen die Chefs das wir für Z.B. Lende in Sahne-Champignonssoße mit Spätzle und Gemüseplatte mit 4Verschiedenen Gemüse,Salat Beilage,25 Personen 25 Minuten dauern darf.Aber das man auch noch das Tages-Geschäft hat mit Kartoffelsuppe,Frikadellen,Hackbraten,Schnitzel,Gemüse-Frikadellen,Lasagne mit und ohne Fleisch,Suppenfleisch,gek.Geflügel,Bolognese,Gulaschsuppe.u.w.m.sehen die nicht.Da werden aus 8 Stunden ohne Pause 10-12 oder mehr.Und man wird immer wieder angetrieben.Die Küche muß man ja auch noch putzen,dauert mind.1.Stunde. Aber es gibt Arbeiten die zusätzlich gemacht werden müßen.TK-Ware bestellen,Frische Ware bestellen,Metro Zettel machen,Milchprodukte besellen,Ware Annehmen,Gewürze bestellen,Zwischen Essen Sonderbestellung und alles alleine. Ich kann und will nicht mehr,dann heißt es in einem schreiben es gibt Weihnachtsgeld doch nix.Und der Chef jammert.Meine Stunden für den Letzten,niemand gewinnt was wir sind die Letzten, Chef lacht. Man macht das nur weil man Angst hat Arbeitslos zu werden,oder seinen eh,kleinen Stand zu halten.

...zur Frage

Streitfrage - WANN ist genau das halbe Jahr verstrichen?

Wann ist genau das** halbe Jahr** um -** 29. Juli 2015** 12:31?

27. Januar 2016

oder 29. Januar 2016?????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?