Wann gibt es für eure Kinder Nikolaus geschenke?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also bei mir wurden auch am 5.12. die Stiefel geputztund abends aus gestellt. Am morgen des 6.12. waren sie auch gefüllt. Ich kann mich auch noch daran erinnern, dass er dann auch in den Kindergarten kam (später noch in der 1. Klasse auch noch in die Grundschule) und man hat uns Kinder immer erzählt, dass der Nikolaus noch was übrig hatte, und es uns noch in den Kindergarten vorbei bringen würde.

Damals hat man sowas ja noch geglaubt 😅

Also ich werde es so beibehalten, wie man es mir "erzählt" hat, deswegen, die Stiefel vor der Kita. Mein kleiner wird auch im Januar 2 Jahre und von dem her hab ich mir auch schon Gedanken darüber gemacht auch wenn wir erst November haben 😉

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Endlich mal jemand der mich versteht 😂

0

Der Nikolaus kommt "immer" in der Nacht. Zumindest bei uns. Das aber auch nur, wenn der Schuh oder Beutel sauber ist und an der entsprechenden Tür steht/ hängt. Oh und auch wichtig: Man muss schlafen, denn nur dann traut sich der Nikolaus ins Haus rein. Naja, jede Familie regelt das etwas anders.

Mal zurückdenken.... Hätte mein Nachwuchs damals am Nikolausmorgen nichts im Schuh oder Beutel gefunden... dann wäre der Tag verpfuscht gewesen. Zumindest ab dem Alter von 4 Jahren.

Wenn der Nikolaus mittags "auch" im Kindergarten auftaucht.... na das macht ja nix, dann hat er eben auch noch Zeit um in den Kindergärten vorbei zu schauen.

Dein Kind ist 2 Jahre alt, da wird es wohl noch nicht als allzu schlimm empfunden wenn der "Nikolausstiefel" erst nach dem Kindergarten gefüllt ist. Die "Enttäuschung" über einen leeren Schuh oder einen Zweig (als Beispiele) prägt sich erst im späteren Kindergartenalter ins Gedächtnis (wenn das Kind den Ablauf schon gewöhnter ist und die Erwartungshaltung des Kindes entsprechend besteht).

Bei uns ist das zwar schon eine Zeitlang her, aber der Nikolaus kam immer in der Nacht von 5. auf den 6. Dezember und hat die bereitgestellten Stiefel befüllt.

Von "Geschenken" möchte ich da nicht reden, weil es sich mehr um Süßigkeiten oder sonstige Kleinigkeiten gehandelt hat. Geschenke gibt es zu Weihnachten und zum Geburtstag, aber weder an Ostern, Halloween oder zu sonstigen imaginären, von der Konsumgüterindustrie propagierten Tagen.

Der klassische Bischof Nikolaus hat die hungrigen Kinder versorgt, sein modernes Pendant stillt den Hunger nach Süßigkeiten. Gerade wenn man mit Süßigkeiten bei seinen Kindern aus gesundheitlichen Gründen eh zurückhaltend ist, dann gewinnen sie auch an Wert, wenn es sie nur selten gibt. Dann aber gleich ein Paar Stiefen voll.

Der Nikolaus im Kindergarten dann ist wieder eine andere Kategorie: der ist ja richtig zu sehen und er bringt sicherlich auch ein paar Kleinigkeiten mit - und hoffentlich die Botschaft, dass es da einen gibt, dem die Kinder am Herzen liegen, nicht nur ihr Zuckerbedarf.

Mit Geschenk war alles gemeint. Sie bekommt etwas Schoki oder Gummibärchen, Traditionell Mandarinen und Nüsse, Fruchtriegel und als Kleinigkeit ein 4er Set Knete was keine 10 Euro kostet... 🙄 Aber nach den Geschenken habe ich auch nicht gefragt..

0

Was möchtest Du wissen?