Wann genau wurde das Oströmische Reich in Byzantinisches Reich umbenannt?

5 Antworten

Der Begriff "Byzantinisches Reich" wurde von den Historikern eingeführt und ist keine Eigenbezeichnung.

Die Historiker sehen einen langsamen Übergang vom antiken Ostrom zum mittelalterlichen BR, hauptsächlich im 7. Jahrhundert, als die Araber Syrien, Palästina und Nordafrika eroberten und als Latein durch Griechisch ersetzt wurde.

Gar nicht.

Das Oströmische Reich hat sich bis zum Fall Konstantinopels, als einzig Legitimer Nachfolger des römisches Reiches Verstanden.

Der Name Byzantinisches Reich wurde von Historikern eingeführt, die Byzantiner selbst haben sich immer als Römer verstanden.

Als nichtlateinische (weil griechisch sprechende) Römer allerdings.

0

Ich denke mal, das lief parallel, es gab ja keine geschriebene Verfassung, die dieses vorgeschrieben hätte.

Was möchtest Du wissen?