Wann genau nimmt man eigentlich Aspirin?

2 Antworten

Aspirin nimmt man bspw. bei Kopfschmerzen oder leichten Erkältungen. Aspirin + C hat zusätzlich noch Vitamin C.

Aspirin (Acetylsalicylsäure) ist mit seinen Generika das meist verkaufte Medikament auf der Welt. Anwendung findet es bei leichten bis allenfalls mäßigen Schmerzen aller Art ( Kopfschmerz,Zahnschmerz, Regelschmerzen etc.), Fieber. Zudem wendet man es seit einigen Jahren zur Bluverdünnung ein zur Prophylaxe von Herzinfarkt und Schlaganfall. Dabei ist wegen der Blutungsgefahr im Magenbereich die Anwendung nicht unproblematisch. Bei längerer Anwendung oder Magenproblemen in der Anamnese, solte man besser das Aspirin-protect nehmen. Es wird erst im Darm aufgelöst und verhindert dadurch Magenblutungen. Aspirin plus C ist ein Zusatz der Ascorbinsäure ( Vitamin C) bei Erkältungssymptomen.

Was möchtest Du wissen?