Wann geht es los bei meiner Hündin ?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Warum vermehrst du sinnlos Hunde? Welpen produzieren überlässt man Züchtern die wissen was sie tun.

Nicht mal die Rasse kannst du schreiben.

Hast du die Notfall Nummer des Tierarztes? 

Du musst nun immer ein Auge drauf haben den Chi's brauchen häufig einen Kaiserschnitt da natürliche Geburten meist nicht mehr möglich sind.

Generell muss der TA direkt zur Stelle sein wenn Probleme auftreten.

Die Sache ist, du als ahnungslose Person bemerkst mit Pech nicht mal wenn was schief läufst und rufst viel zu spät einen TA.

Drücke deiner Hündin die Daumen das sie deine Dummheit überlebt. 

Ist nicht selten das bei leihen wie die Hündin samt Welpen stirbt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MandyMandarine
14.07.2017, 16:52

Dein geziecke hättest du dir sparen können 

0

Das kann auch noch 2-3 Tage dauern. Unsere Hündin hat vor dem Wurf immer stark gehechelt und sich freiwillig in den Wurfkorb gelegt..meistens. Einmal ist es uns aber auch abends passiert, dass wir beim Fernsehen waren und die Hündin nicht in den Korb ging und wir haben die beginnende Geburt nur daran gemerkt, dass plötzlich ein Welpe unterm Sofatisch lag. Die 6 weiteren kamen dann im Korb zur Welt.

Bei ihrem ersten Wurf hatte sie allerdings schon Stunden vor der Geburt immer wieder Wehen, bis es dann endlich losging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach: 3 mal täglich Temperatur messen und ohne Pause bei ihr bleiben. Du kommst nicht ernsthaft auf die Idee, dass sie alleine schlafen muss? Die Temperatur ist noch zu hoch. Tendenziell hast du noch Zeit. Trotzdem weichst du deinen Hund nicht mehr von der Seite, dass ist ja wohl klar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MandyMandarine
14.07.2017, 17:08

Ja natürlich bin ich immer zuhause Temperature mess ich auch Abends und morgens aber die ist so unterschiedlich das es mich bloß verwirrt 

0

Stehst du mit dem TA in Kontakt? Weißt du, wie viele Welpen es werden? Hast du eine Wurfkiste parat?

Erste Anzeichen 6 bis 12 Stunden vor der Geburt sind, dass die Hündin durchweg hechelt, nervös herumrennt, das Lager aufsucht, aber keine rechte Ruhe findet. Wenn sie nicht frisst oder direkt danach wieder erbricht, ist das normal. Das Gesäuge stellt sich auf, und die Körpertemperatur sinkt auf ca 37 Grad.

Was sagt denn euer Zuchtwart? Weißt du, wie du eine Wehenschwäche erkennst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Narva
14.07.2017, 16:42

Na ein Zuchtwart gibt es ja mal nicht... ist ein Vermehrer der Mischlinge produziert

4
Kommentar von Tarsia
14.07.2017, 16:42

Der Versuch zählt ;-)

1
Kommentar von chatley
14.07.2017, 16:43

Zuchtwart !?  Da glaubst du doch nicht wirklich dran, oder ? ;)

2
Kommentar von Tarsia
14.07.2017, 16:44

Wie gesagt - der Versuch zählt ;-)

2
Kommentar von dogmama
14.07.2017, 16:46

Was sagt denn euer Zuchtwart?

ich denke allein diese Bezeichnung wird der FS nicht kennen. 

und welcher ZW / Verein betreut schon Mischlingsvermehrer?

ChiwawaBullimix

allerdings vermute ich, dass diese Frage mal wieder nur eine Trollfrage ist, um Unruhe zu stiften!

2
Kommentar von MandyMandarine
14.07.2017, 16:57

Ja mein TA weis bescheid waren zweimal zum ultraschall dort und es sind 2 Welpen er hat auch dieses Wochenende Notdienst 

0

wenn es los geht ich es überhaupt nicht mitbekommen weil es vielleicht Nachts passiert

dann muß man nicht ins Bett gehen und auf den Hund aufpassen. 

Hundegeburten passieren meist in der Nacht!

hoffentlich ist der Tierarzt über die bevorstehende Geburt informiert um ggf. auch in der Nacht eingreifen zu können. 

im Falle eines Kaiserschnittes müßte ja auch noch das Arztpersonal parat stehen! 

das muß alles frühzeitig abgeklärt und organisiert sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chihuahua!.... Züchter bist du sicher nicht, sonst wüsstest du wenigstens wie man die Rasse schreibt...
Wollen wir mal hoffen, das das ganze nicht böse endet....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du etwa noch nicht mit der trächtigen Hündin beim Tierarzt zur Kontrolle ?

Auch nach der Geburt muss sich der Tierarzt die Hunde anschauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geburten bei qualzuchten haben ein hohes risiko für Welpen und Hündin. Sowas als Depp zu starten ist absolut unverantwortlich, aber ja soo süüüß.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MandyMandarine
14.07.2017, 17:04

Ihr kriecht hier auch nur rum um blöde Kommentar da zulassen statt einfach ne Frage zu beantworten oder einfach weiter zu scrollen 🤦🏼‍♀️

0
Kommentar von Viowow
18.07.2017, 08:36

dann hast du deiner schwester hoffentlich ordendlich die leviten gelesen! warum angst machen? das sind die tatsachen die hier geschrieben werden. deine hündin kann sterben. fertig aus!

0

Was möchtest Du wissen?