Wann gehen Kaulquappen an Land?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sobald die Metamorphose abgeschlossen ist ( meißt wenn sie 4 Beine netwickelt haben und ihr Schwanz sich 2/3 eingekürzt hat ) und es erkennbar ist das sie Land aufsuchen wollen, sollte man sie der Natur übergeben. Denn ab diesen Stadium benötigen diese kleinen Frösche schon kleinste Insekten, oder bei Kröten eben Schnecken und Würmer.Diese kannst du ihnen nicht bieten. Gebe sie aber dort in die Natur ab, wo du sie auch entnommen hast.

Vorschicht !!! Nicht alle Quappen haben das selbe Entwicklungsstadium. Es sind sicher auch einige Nachzügler dabei. Also in 2 - 3 Staffeln über 2 - 3 Tage aussetzen.Als Landstück kann ein großer Stein dienen, den du aus einem Bach entnehmen kannst oder ein großer Kieselstein der abgerundet ist.

Wie sollen Kaulquappen(oder Frösche) bitte ertrinken?

frösche können ertrinken sie sind lungenatmer und halten ihre luft ledeglich unter wasser an!

0

Wenn die Methamorphose -Entwicklung zu ende ist und sich die " Frösche" mit ihrer neuen atmung sich angefreundet haben kriechen sie schon fast entwickelt ans land und versuchen ein frosch zu werden ^^p.s du musst in deinem aqu. eine baumrinde etc. reintun damit sie raus krichen können!

Kaulquappen. Ein par fragen.

Hallo, gestern habe ich mit ein paar Kaulquappen aus einem Teich angeschafft. Ich möchte nämlich gerne mal beobachten, wie sie sich entwickeln, und außerdem haben wir in Bio zu Zeit das Thema Frösche. Leider weiß ich nicht so viel über Kaulquappen. Also, hier kommen die Fragen. Was soll ich ihnen zu Essen geben? Was muss in ihrem Glas alles so drin sein? Wo sollte das Glas am besten stehen? So, das waren denke ich mal meine Fragen. Wenn ihr noch mehr über das Thema Kaulquappen wisst, bitte hinschrieben! Ach ja! Können Kaulquappen auch zerbröseltes Fischfutter essen? Danke schonmal. :)

...zur Frage

Problem mit Froschteich! Wichtiig!

Ich habe ein Problem mit einem Froschteich und bräuchte eure Hilfe. Wäre euch sehr dankbar für Antworten. Bin für jede Hilfe und Vorschlag dankbar =)

Also mein Problem: In unserem Einfamilienhausquartier werden viele Häuser abgerissen. Im Garten von einem Haus ist ein wunderschöner Froschteich. Der hätte vor 2 Tagen entfernt werden sollen. Wir haben dann dem Käufer des Grundstücks angerufen und ihn gebeten den Teich noch stehen zu lassen. Er hat für 1 Woche eingewilligt.

Im Teich sind tausende Quappen und auch Molche. Die Quappen haben noch keine Beine, werden also nicht rechtzeitig aus dem Teich raus sein. Gestern haben wir einige Quappen aus dem Teich gefischt und in den Teich meines Kumpels gegeben(keine Fische usw drin.) Nun meine Fragen:

**-Werden die Quappen im neuen Teich überleben? / Werden sie als Frösche zum alten Teich zurückgehen(der existiert dann nicht mehr!!!)

-Ist es sinnvoll wenn wir als Nachbarn einen kleinen Teich machen und die Molche und Quappen da rein tun??**

Bitte keine Vorträge vonwegen sie sind geschützt und man darf sie nicht umsiedeln. In diesem Fall haben wir keine andere Möglichkeit!! Habt ihr sonst Ideen was wir tun könnten?? (PS: Sorry für den langen Text ;) )

...zur Frage

Ist Deutschland eine Halbinsel?

Großbritannien ist ja eine Insel, weil Wasser drum ist, aber wann ist es eine Halbinsel? Wenn ein Tropfen Wasser von einem Meer an das Land kommt ??? Und Deutschland hat ja da oben Wasser von nem meer, also ist es eine Halbinsel oder ???

...zur Frage

Molche und Kaulquappen

Ich war heue an einem Baggersee und habe 3 Qaulquappen und ein molch mitgenommen in einer Fasche. Kann ich die in meinen Teich daheim freilassen oder gehen die in den Plastikwannenteich ein? Das Wasser in meinem Teich ist seit 1-2 Jahren dort drin, er ist nicht gekippt. Oder muss ich Kranenewasser holen? Was fressen die eigetlich?

Sorry wenn ich mir jetzt erst gedanken drum mache, aber ich habe eben nicht wirklich drüber nachgedacht

...zur Frage

Amphibienzoo im Garten - Fluch oder Segen?

Als vor ca. 25 Jahren der Nutzen des Schwimmbeckens nicht mehr den Aufwand gerechtfertigt hat, wurde dieses Becken nach und nach in ein Feuchtbiotop umgewandelt.

Zunächst nur von Karpfen besiedelt, finden viele Tiere hier einen Anlaufpunkt: Vögel (Ein Wildentenpärchen hat uns öfter mal besucht) und andere Tiere, wie Frösche, Kröten und/oder Unken, die mich auch nicht stören, wenn´s nicht zu viele sind.

In diesem Jahr sieht das etwas anders aus: - Es gibt dunkle Stellen im Wasser, die durch Unmengen von Kaulquappen entstehen, und ich sehe mich schon jetzt von diesen Amphibien eingekreist. Hier entstehen zigtausende von diesen Quakern, wenn ich dagegen nichts unternehme.

Und wenn die Kröten auch auf Wanderschaft gehen, kommen sie doch nächstes Jahr wieder zum Laichen hierher. - Was soll das bloss werden ??

Ist es sinnvoll, diese Tierchen rauszufangen, und im Bach schwimmen zu lassen?

Alle kann ich sowieso nicht raus holen, aber vielleicht könnte ich dadurch den Schaden minimieren.

Ein Bekannter riet mir, einen Raubfisch einzusetzen. - Aber was macht der mit den Karpfen?

Wenn nun aber ein Grossteil dieser Kaulquappen erst in Holland an Land gehen, würde es mich ja gar nicht weiter stören. - Das ist weit genug von Koblenz, und wäre mir schon ganz recht ^^

Hat hier einer Erfahrung mit sowas?

Ich freu mich über jede gute Idee dazu.

Oder soll ich die Natur einfach mal machen lassen ??

...zur Frage

Bruchsicheres Aquarium?

Hallo, es gibt Nano Aquarien die nicht mehr geklebt sind sondern sie sind wie Plastik geformt also die Ecken sind abgerundet und das Komplette AQ besteht aus Glas.

SInd diese AQ bruchsicher? Bzw. gehen sie schwere kaputt? Ich möchte gerne ein kleines in mein Zimmer haben und meine Eltern erlauben es nicht da sie Angst haben, dass z.B die Scheibe rausspringt (was ich mir bei diesen AQ nicht vorstellen kann das das geht) oder sie haben Angst dass da ein Riss rein kommt....

Vor längerer Zeit habe ich mal eine Konstruktion erstellt: Das AQ steht in einer Art kleinen Wanne auf einem Schrank in der Wanne ist in einer Ecke ein Loch. Dieses Loch wird mit einem Schlauch in den Schrank verbunden. In dem Schrank wiederum steht dann ein zweites AQ was das gleiche oder ein größeres Volumen hat als das Haupt AQ. (Sorry wenn ihr das nicht ganz versteht....). Also die Hauptidee war: Wenn das Aquarium einen Riss hat läuft das Wasser aus dem AQ in die kleine Wanne darunter und dann duch den Schlauch in das AQ unten im Schrank....

Damit der Filter im Falle dass er mal kaputt gehen sollte nicht das ganze Wasser aus dem AQ pumpt würde ich ein paar Zentimeter unter der Wasseroberfläche ein Loch in den Ansaugschlauch machen. Dann würde er aufhören Wasser rauszupumpen.

So würde ich meine Eltern gerne überreden. LG Cupcake

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?