Wann gefriert mein wein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich würde einen Wein (ich gehe optimistischerweise davon aus, dass es sich um einen Weisswein handelt :) nie ins Tiefkühlfach legen : der Kälteschock kann da ziemlich negative Folgen haben.

Einen Weisswein (Champagne inbegriffen) trinkt man im Durchschnitt um 8°-10° Grad. Wenn es sich um einen edlen Bourgogne handelt, dann eher 12°-14°.

Eine bis zwei Stunden im Kühlschrank dürften reichlich genügen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, halbe stunde, höchstens 60 minuten kannst du warten. Aber da der wein in einer glasflasche ist würde ich es nicht riskieren in länger als eine stunde drin zu lassen. Und das reicht im normalfall auch um ihn gut zu kühlen.

PS: normal trinkt man wein aber eher auf zimmertemperatur...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre das dann Eiswein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

15-20 min sind o.k. Weißwein bei 12°C trinken, Rotwein bei 17°

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen würde ich den Wein nicht zulange tiefkühlen. Manche Weißweine sowie Schaumweine haben Kohlensäure. Die kann beim gefrieren eine Glasflasche zum platzen bringen!

Welche Trinktemperatur die beste für einen Wein ist, ist immer von der Rebsorte, der Qualität, dem Jahrgang, dem passenden Weinglas (Form), dem Reifegrad und vielen weiteren Faktoren abhängig.

Qualitätsorientierte Winzeer / Weingüter geben die optimale Trinktemperatur auf dem Etikett hinten an oder auf ihrer Homepage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber silversurfer205,

da Weißwein bei etwa 8 Grad getrunken werden kann (manche auch bei 9-10 und wärmer, je nach Typ und Stilistk), sollte man ihn nur kurzfristig im Gefrierfach platzieren.

Irgendwann friert der Wein wirklich in der Flasche, und durch die Ausdehnung drückt es den Korken aus der Flasche. Hierfür gibt es besseres Werkzeug.

Dein WirWinzer.de Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?