Wann für das Fahrrad Spike Reifen draufziehen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

hallo daniel. richtige zeit für reifenwechsel ist jetzt, oder sehr bald. Spikereifen rollen etwas langsamer, aber sie helfen dir auf Eis die Kontrolle zu behalten bzw ermöglichen höheres tempo bei niedrigerer unfallgefahr. Eis kann zu dieser Jahreszeit unerwartet auftreten und ist genau dann am gefährlichsten. wenn du das eis schon erwartest passiert dir auch mit normalen reifen und angepasster fahrweise nichts.

Mal für alle, die hier Unwahrheiten auspacken: Spikes BEI FAHRRÄDERN sind und waren noch nie verboten! Lediglich an Pkw sind Spikes verboten, da sie den Straßenbelag kaputt machen! Beim Fahrrad ist das aufgrund des geringen Gewichts, mit dem der Reifen auf den Boden drückt nicht der Fall!

Ausserdem können aufgewirbelte glasscherben, steinchen etc. genauso gefährlich werden...sollen wir unsere Straßen denn steril halten? Zudem sind die Spikes in Fahrradreifen nicht einmal spitz sondern lediglich drahtstifte mit konkaver Spitze! (Ausnahme: der Schwalbe Ice Spiker Pro)

nun zur Benutzung selbiger: Spikes Reifen sind nichts für die Dauer. Entweder du machst dir die Arbeit vor der Fahrt schnell noch Reifen zu wechseln oder du lässt es ganz bleiben. Auf blankem Teer ist das Abrollverhalten von Spikes ohrenbetäubend und auf glattem Pflaster werden die Reifen in Kurven zum Selbstmordkommando. Wenn die Straßen dick verschneit sind bringen dir Spikes ebenfalls nicht sehr viel, da hier nicht Glätte die Ursache für das herumrutschen ist, sondern der lose Untergrund (ähnlich wie beim fahren durch Sand). Letztes Jahr war der Winter so warm, dass es teilweise nachts geschneit hat, über Tags wieder geschmolzen ist und der Schneematsch in der Darauffolgenden Nacht zur Eisbahn gefroren ist. An diesen Tagen war ich heilfroh um meine Spikes Reifen, weil sie auf dem blanken Eis besten grip gewährt haben und ich mich auf dem Rad damit sogar um einiges sicherer fühlte als zu Fuß!

Fazit: An Tagen, an denen man nur mit Schlittschuhen heil über die Straße kommt sind Spikes das beste, was einem passieren kann. Ansonsten (bei viel Schnee) tun es auch Reifen mit groben Profil und auf Teer sind Spikesreifen einfach nur unangebracht (macht auch die spikes kaputt, weil sie dann schnell nicht mehr scharf sind).

Zieh die Reifen also nur drauf, wenn wirklich mit glatteis zu rechnen ist...ein zweiter Laufradsatz oder ein bisschen Übung im Reifenwechseln ist hier durchaus sinnvoll!

rhnkurier 27.10.2012, 12:57

Gott sei Dank wenigstens einer zwischen den ganzen Antworten, der wirklich Ahnung hat. Dem ist kaum was hinzuzufügen. Vielleicht bis auf die Tatsache, dass es unterschiedliche Spike-Mengen an den Mänteln gibt.

Meine Empfehlung: Nimm auf jeden Fall Mäntel mit vielen Spikes, nicht die preiswerteren Light-Versionen. Wenn schon Spikes, dann richtig. Ansonsten vollkommen richtig: Nutze Spikes NUR dann, wenn du sie auch brauchst. Unsere Kuriere (www.rhn.de) haben meist ein zweites (und meist auch preiswerteres) Rad, das dann im Winter nur mit Spikes gefahren wird. Denn wenn Schnee liegt, wird die Straße auch meist gesalzen, und das geht aufs Rad. Alu ist zumindest für mich da tabu.

Allerdings habe ich im Gehör, dass man Spikes einmal auf Asphalt kurz "einfahren" soll, damit sie ein bisschen zerkratzen und besser greifen. Ich bin aber nicht mehr sicher, ob das noch aktuell ist.

0

DanielK000. Anscheinend wohnst Du in einem Berggebiet. Erkundige Dich sicherheitshalber bei der Verkehrsabteilung oder Polizei, ob Spike-Reifen an Deinem Wohnort überhaupt erlaubt sind und wen ja, ab wann ab und ob möglicherweise auf gewissen Strassen nicht. Die Gefährlichkeit der Spikes werden gegenüber den Mitmenschen dann klar, wenn Du durch einen abgeflogenen Spik eine Augenoperation verursachst. Was für den Fahrradfahrer vorteilhaft ist, kann sich leider für Mitmenschen anders auswirken. Es könnte ein teurer Spass werden, wenn die Versicherung nicht zahlen müsste.

Rheinflip 26.10.2012, 22:44

Unsinn, Sikes waren nie verboten umd gefaehrden hoechstens den Fahrer.

0
hadiz 27.10.2012, 19:01
@Rheinflip

Rheinflip. Du meinst damit wohl den -->hinter Dir fahrenden Fahrer. Lass Dir das Spike-Problem von einem technisch versierten Freund erklären. Physikalische Gesetze lassen sich mit Gesten oder Zeichnungen anschaulicher vermitteln. Zudem, dass nie ein Verbot zum fahren mit Spikes bestand, ist mir tatsächlich neu. Möglicherweise lebe ich halt noch auf dem Mond, mit Sicherheit aber nicht in Sibirien. Hoffe ich konnte Dir helfen.

0
Maywood 15.02.2013, 00:49

1) Spike-Reifen für Fahrräder sind und waren schon seit jeher erlaubt, da braucht und muss man sich gar nicht erkundigen. Und man kann es überall nachlesen.

2) Dass sich aus einem Fahrrad-Spike-Reifen ein Stift lösen könnte, der dann noch ausgerechnet einem Menschen ins Auge fliegt, ist genauso unwahrscheinlich, als dass eine Kuh in der Lage sein könnte, zum Mond zu fliegen. Die Pinne sitzen granatenfest. im Reifengürtel.

Und selbst wenn sich einer lösen würde: Bei der geringen Drehzahl der Laufräder fliegt der nicht weit und bleibt eher im Schnee liegen

Diese Antwort schreibt übrigens ein Fahrradkurier.

0

Am Besten GAR NICHT mit Spikes herummachen: Bei trockener, schnee-und eisfreier Stasse bringen dich die Metallpickel nur unnötig in Gefahr: Je mehr weiches Gummi den Asphalt berührt, um so besser ist die Bremswirkung und auch bei der Beschleunigung taugen Spikes nicht. Nicht nur die Abnutzung der Strassenbeläge veranlassten den Gesetzgeber schon vor Jahren dazu Spikes auf Autoreifen zu VERBIETEN.

Nur bei Schnee und Eis sonst rutschtst du wild auf dem Pflaster.

cptmetal 27.10.2012, 23:48

unsinn. spikereifen haben auf trockener straße fast genausogute haftung wie normale.

0

Dir ist schon bewusst, dass du die auf Straßen eigentlich nicht benutzen darfst?

...ansonsten würde ich behaupten sobalds nötig ist. Noch habmer ja weder Schnee noch Eis.

Wenn du denkst dass es zu glatt fürs Radfahren, lass es einfach im Keller stehen und gehe joggen. Nur lebensmüde, verantwortungslose und dumme Menschen bewegen sich auf verschneiten Straßen auf 2 Rädern.

Rheinflip 27.10.2012, 09:10

Unsinn. Schnee ist kein Problem.

0
user353737 27.10.2012, 13:00

Danke, dass Du mich als dumm bezeichnest. Beleidigungen kannst Du dir einfach schenken. Verantwortungslos und dumm ist es allenfalls, auf glatten Straßen ein Auto zu bewegen. Die Kontrolle über eine Tonne Stahl zu verlieren gefährdet viel mehr Leute und vor allem hauptsächlich andere. Wenn ich mich mit meinem Fahrrad bei Glätte hinpacke, gefährde ich hauptsächlich mich. Leider ist es weithin akzeptiert, mit dem Auto andere zu gefährden.

0
KamalaKurt 27.10.2012, 14:50
@user353737

Es schneit am Tage, der Schnee ist matschig und gefriert in der Nacht. durch den Verkehr sind Spurrillen entstanden die steinhart sind. Wer dann da noch Rad fährt der ist, wie ich bereits erwähnt habe nicht normal. In meinem Beitrag habe ich niemand persönlich beleidigt. das möchte ich in keinem Falle tun. Ich gebe hier nur meine Meinung wieder und dafür sin auch diese Foren gedacht.

0
hadiz 27.10.2012, 19:44
@KamalaKurt

KmalaKurt. Wenn einem Fragesteller bereits sein Hirn eingefroren ist, wird er Deinen guten Ratschlag kaum mehr verstehen. Zwar schade, aber...

0
hadiz 30.10.2012, 14:48
@user353737

pdeleuw. Wenn Du je mal durch den Strassenverkehr umkommen solltest, was ich Dir natürlich nicht wünsche, dann aber bitte den Grabstein lediglich mit -ich- beschriften. Besser könnte man einen rücksichtsvollen Menschen wohl kaum auszeichnen.

0
cptmetal 27.10.2012, 23:47

nur weil du es nicht packst, heißt das nicht dass man lebensmüde ist wenn man es tut. mit etwas übung und gesundem menschenverstand kann man selbst mit normalen reifen problemlos bei glätte radfahren.

0
KamalaKurt 28.10.2012, 04:05
@cptmetal

Warum hast du meinen Kommentar nicht richtig gelesen? Ich habe von Eis und Spurrillen geschrieben und wenn du da sicher Radfahren willst, dann bist du ein Ausnahmetalent. Mir war das ganze nachdem ich mit einige Male in Gefahr gebracht habe zu gefährlich. Außerdem muss ich mir keine Gedanken mehr über Schneeglätte machen, da in den letzten 7 Jahren, wo ich wohne, nie unter 23° gefallen ist.

0
Maywood 15.02.2013, 00:33

Was ist denn das für eine blödsinnige Antwort? Wir Fahrradkuriere fahren auch im Winter; die Kunden kriegen selbst dann ihre Post und andere Waren. Wenn man - z. B. mit Spikes - sicher fährt und nicht wild herum eiert, geht Radfahren auch im Winter. Man muss halt defensiv fahren können. Zudem gab es in den Tageszeitungen einen Artikel der dpa über Radfahren im Winter mit der Überschrift "Bei Glätte oft schneller ..." Im Zeitalter hoher Spritpreise setzt allmählich die Erkenntnis ein, das die Fahrradsaison nicht nur von Mai bis September dauert.

0
Sollar 08.08.2016, 20:04

KamalaKurt, etwas Sport im Winter würde Dir guttun. Selbstverständlich kann man bei Schnee und Eis mit den Fahrrad fahren.

0

Hallo hier Doc,

für meintethalben wechsle ich nie die Reifen von Sommer auf Winter. Ich fahre auf meinem Rennrad ganzjährig die Reifen mit den Titan Spikes. Da ist man Sommer wie Winter hindurch sicher auf der Straße

Wie macht ihr das soo häähh.

Doci

cptmetal 27.10.2012, 23:44

mir sind keine Reifen mit Titan-Spikes bekannt. Spikereifen im Sommer zu fahren ist nichts anderes als dumm. Sie sind langsamer und verschleißen deutlich schneller als unbespikte Reifen.

0

wenn es beginnt glatt zu werden^^

In Deutschland? Nach Weihnachten. Früher wird es eh nicht weiß....

Was möchtest Du wissen?