Wann Freund von Bulimie beichten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde es ihm bald sagen bevor er vielleicht durch einen dummen Zufall selber merkt dass du ein Problem hast. Die Essstörung wirkt sich doch belastend auf eure Beziehung aus. Was willst du ihm zum Beispiel sagen wenn er mal mit dir essen gehen will? Ich würde mir auch überlegen ob es nicht sinnvoll wäre mit professioneller Hilfe von der Bulimie los zu kommen bevor dein Körper massiv geschädigt ist. Denke beispielsweise an deine Zähne die die aggressive Magensäure immer mehr angreift. Alles Gute wünsche ich dir.

Kommentar von motorradgirl
25.10.2015, 21:00

Vielen Dank für deinen Rat, 

bei professioneller Hilfe bin ich mir derzeit nicht sicher, da ich schon wegen der Uni kaum Zeit habe irgendetwas zu machen. Gegen die Magensäure habe ich mir Tabletten verschreiben lassen, die die Magensäure nicht ganz so agressiv machen. Das mit dem Essen gehen habe ich immer geregelt, dass ich nur kleine Portionen aß und dadurch nicht danach erbrechen musste

0

Was fürn Krankheit ist das denn :/

Sage es ihm so früh wie möglich – vielleicht findet Ihr ja gemeinsam einen Weg, dass Du wieder normale Essgewohnheiten annimmst!

Kommentar von motorradgirl
25.10.2015, 21:06

Dankeschön für deinen Ratschlag,

Die normalen Essgewohnheiten habe ich leider seit vier Jahren nicht mehr. Meine jetzigen Essgewohnheiten haben sich in meinem Kopf ziemlich festgesetzt

0

Hm kommt drsuf an.. Vielleicht solltest du erstmal nur eine essstörung erwähnen.. Wenn er das gut aufnimmt, sag ihm, dass es bulimie ist..

Kommentar von motorradgirl
25.10.2015, 21:11

Das ist eine gute Idee, vielen Dank

0
Kommentar von jessiehp
25.10.2015, 21:11

hab ich bisher so gemacht :) und lief immer ganz gut

0

Wenn deine Beichte beinhaltet, dass du Hilfe hast, das zu beenden, dann sofort.

Kommentar von motorradgirl
25.10.2015, 21:13

Dankeschön für deine Antwort, 

Hilfe habe ich quasi durch meine beste Freundin, durch die ich diese Sucht nicht mehr nach jeder Mahlzeit ausübe

0

Tu es am besten gleich, spreche aus Erfahrung. Meiner hat mich dann sozusagen erwischt und ich kann dir sagen das ist 10x peinlicher als wenn du es ihm sagst. Jedoch hatte es auch etwas gutes, denn dadurch bekam ich einen Ansporn damit aufzuhören. Es ist noch nicht komplett weg, dass wird es wohl nie sein aber im Vergleich zu damals tausendmal besser. Trau dich jemanden an, dass hilft ungemein.

Kommentar von motorradgirl
25.10.2015, 21:03

Herzlichen Dank für deinen Erfahrungsbericht,

Den Ansporn damit aufzuhören, habe ich seit Beginn der Beziehung auch. Meine Befürchtung liegt jedoch darin, dass ich nicht weiß, ob ich es ihm schon nach zwei Monaten sagen soll...

0
Kommentar von elli2609
25.10.2015, 21:22

Bitte bitte, keine Sorge, kann dich voll und ganz verstehen. Bei uns war es auch so etwa nach 2 Jahren als es raus kam. und heute haben wir ein Kind zusammen und sind immer noch glücklich. So etwas macht einen noch stärker also schäme dich nicht es ihm zu sagen. Ich bewundere deinen Mut es ihm sagen zu wollen, denn den hatte ich nicht aber wie gesagt, gut das es so kam wer weiß wo es sonst jetzt wäre.

0
Kommentar von elli2609
25.10.2015, 21:23

sorry 2 Monate mein ich😉

0
Kommentar von nediyon
25.10.2015, 21:42

Was fürn Krankheit ist das

0

Zu einer Beziehung gehört wie ich finde auch Ehrlichkeit und Klarheit. 

Kommentar von motorradgirl
25.10.2015, 21:07

Vielen Dank für deine ehrliche Antwort,

In Allem bin ich ehrlich zu ihm, nur ist es leider nicht einfach zu sagen, dass man an einer Essstörung leidet

0

Was möchtest Du wissen?