Wann findet der Eisprung statt wenn man die Pillenpause verlängert hat?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Die Hormone der Pille hebeln deinen eigenen natürlichen Zyklus aus. Die Östrogene und Gestagene deiner Pille unterdrücken kontinuierlich unter anderem die Eireifung im Eierstock und verhindern den Eisprung. Du hast also keinen natürlichen Zyklus und auch keine fruchtbaren Tage - das ist ja Sinn und Zweck dieser Verhütungsmethode.

In der hormonfreien Zeit (Einnahmepause) beginnt die Eireifung. Für einen vollständigen Abschluss des Reifungsprozesses zum befruchtungsfähigen Ei ist dieser Zeitraum jedoch zu kurz. Es findet kein Eisprung statt. Eine Schwangerschaft kann nicht entstehen.

Wenn jedoch Tabletten zu Beginn der ersten oder am Ende der letzten Einnahmewoche vergessen werden, verlängert sich hierdurch das siebentägigen hormonfreien Intervall und es kann dann doch zum Heranreifen neuer Follikel kommen.

Bei einem Einnahmefehler in der ersten Woche kann es (muss aber nicht!) dann innerhalb von ein bis sechs Tagen zu einer Durchbruchsovulation (unerwünschter spontaner Eisprung) und deshalb zu einer Schwangerschaft kommen. Ob und wann es dazu kommt, lässt sich nicht vorhersehen oder berechnen.

Prinzipiell gilt; je früher die "Pille danach" nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr oder einer Verhütungspanne eingenommen wird, desto sicherer kann eine Schwangerschaft verhindert werden, weil die Wahrscheinlichkeit einfach größer ist, einem möglichen Eisprung zuvor zukommen.

Die „Pille danach“ hemmt unter anderem die Eireifung und verschiebt den Eisprung im Zyklus der Frau um 5 Tage nach hinten, sodass keine Befruchtung mehr möglich ist, weil die Spermien die Eizelle nun „verpassen“ bzw. dann abgestorben sind und nichts mehr anrichten können.

Nach dem Eisprung (ohne Pilleneinnahme in der zweiten, unfruchtbaren Zyklushälfte) ist eine Schwangerschaft nicht möglich und die Einnahme der "Pille danach" überflüssig, weil mit oder ohne Pille danach das Eintreten einer Schwangerschaft unmöglich ist.

Nur wenn der Eisprung zufällig zeitgleich mit dem ungeschützten Geschlechtsverkehr stattfindet und die "Pille danach" wird wenige Stunden später eingenommen, ist eine Befruchtung der Eizelle nicht mehr zu verhindern. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, dass trotz Einnahme der "Pille danach" eine Schwangerschaft eintritt.

Die ellaOne® (mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat bis spätestens 120 Std. nach ungeschütztem GV) wirkt im Gegensatz zur Levonorgestrel-Pille danach (PiDaNa® bis spätestens 72 Std. nach ungeschütztem GV) auch noch
während dem LH-Anstieg kurz vor dem Eisprung und kann also "kurzfristiger" (näher am Eisprung) wirken.

Alles Gute für dich!

Vielen Dank für deinen Stern und dir Frohe Weihnachten diana11!

0

Unter Pilleneinnahme findet generell kein Eisprung statt.

Begeht man Einnahmefehler wie z.B. bei einer Verlängerung der Pillenpause so ist der Eisprung stets spontan und damit nicht berechenbar/vorhersehbar!


Die Aussage "die fruchtbarsten Tage ca. 17-13 Tage vor Beginn der nächten Periode" kannst du daher vergessen.

Nach der Einnahme der Pille danach empfiehlt es sich immer einen Test (etwa 19 Tage nach GV) zu machen.

Lg

HelpfulMasked

Aber da ich die Pille Danach (30mg) genommen habe, solle die Chance zu einer Schwangerschaft doch geringer sein/ verhindert werden, oder täusche ich mich da? 

0

Hallo,

Bei einem Einnahmefehler in der ersten Woche kann es zu einem SPONTANEN Eisprung kommen. Den Zeitpunkt eines SPONTANEN Eisprungs kannst du nicht einmal ansatzweise bestimmen.

Unter Einnahme der Pille hast du außerdem keine Periode, sondern eine Abbruchblutung. Eine Periode ist nur möglich, wenn du auch einen Eisprung hast, dieser wird bei (korrekter) Einnahme der Pille jedoch unterdrückt.

Mache 19 Tage nach dem Geschlechtsverkehr einen Schwangerschaftstest.

Liebe Grüße

Aber da ich die Pille Danach (30mg) genommen habe, solle die Chance zu einer Schwangerschaft doch geringer sein/ verhindert werden, oder täusche ich mich da?

0
@diana11

Die Pille Danach bringt nur etwas, wenn der Eisprung noch nicht stattgefunden hat. Wenn der Eisprung bereits stattgefunden hat, bringt die Pille Danach auch nix mehr.

0

Danke!

1

Du hast keine fruchtbaren Tage, die man berechnen könnte und auch keine Periode.

Du hast eine Hormonentzugsblutung, deren Auftreten oder Ausbleiben nicht über eine mögliche Schwangerschaft aussagt und wenn überhaupt, hast du einen spontanen Eisprung, den kann man nicht vorhersagen.

Wenn du in der ersten Einnahemwoche eine Pille vergisst oder die Pause verlängerst, kann er Eisprung, wenn es zu einem kommt, das ist ja keinesfalls sicher, zwischen diesem Tag und den nächsten 7 Tagen, in denen man wieder die Pille nimmt, passieren (deswegen zusätzlich verhüten, bis man wieder 7 Pillen ferhlerlos genommen hat). Nicht anders verhüteter Sex während der 7 Tage vor dem Vergessen, kann ebenfalls zru Schwangerschaft führen, da Spermien eine ganze Weile überleben können.

Aufklärung darüber, ob man in dieser Zeit schwanger geworden ist und ob die Pille danach gewrkt hat, oder nicht, kann ein Schwangerschaftstest ca. 3 Wochen nach dem Sex, bei dem was passiert sein könnte, geben.


Unter der korrekt eingenommenen Pille findet überhaupt kein Eisprung statt. Die Blutung ist eine Abbruchblutung, die hat nix mit einem natürlichen Zyklus gemein. Du kannst also nicht in Tagen rechnen wie du das da vormachst.

Was möchtest Du wissen?