Wann fängt der Körper an den Speck sbzubauen?

11 Antworten

Da würde ich mir gar keine so großen Gedanken drüber machen.

Begleite eine Diät immer auch mit ausreichend Sport. 1/3 der Masse, die du verlierst, sind Muskeln. Klar, je weniger Speck du hast, desto weniger Muskeln brauchst du um zu funktionieren. Wenn du aber parallel genug Sport machst (z.B. Joggen, abends Liegestütze, Bauchmuskelübungen etc) dann kompensierst du das auch wieder. Du nimmst auf der Waage dann zwar langsamer ab, aber verlierst trotzdem die gleiche Menge Fett.

Wenn du Laufen gehst, dann solltest du mind. 30, besser 45-60 Minuten laufen. Lieber niedrigeres Tempo. Zuerst verbrennt dein Körper nämlich Kohlenhydrate und krallt sich die nächste Zufuhr sofort. Fettverbrennung fängt erst so ab 20-30 Minuten an.

Das läuft gleichzeitig ab und sind verschiedene Prozesse. Muskeln und Hirn brauchen die Glykogenspeicher (Stärke hergestellt aus Kohlenhydraten) auf. 1 Gramm Glykogen bindet bis zu 2,5-3g an Wasser.

Der Körper wiederum füllt diese Speicher wieder auf, je nach Zuvor mit Kohlenhydraten aus dem Blut, welches mit der Ernährung reinkommt oder z.B. über vorhandene Muskelmasse usw.

Ebenso siehts aus mit der Energiebereitstellung. Mal ist was im Blut, dann kommts daher, mal aus bestimmten Speichern (je nach Belastung)  und mal muss der Körper dafür körpereigene Ressourcen abbauen.

Das sind Prozesse die so täglich quasi wild hin und herwechseln, in Abhängigkeit zu den Aktiviäten und der Nahrungszuvor.

Am Ende zählt für die Abnahme wie bereits erwähnt das Kaloriendefizit.

GOLDENE REGEL ZUM ABNEHMEN

  • Abnehmen tut man immer dann, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Das ist die Goldene Regel, an der absolut nichts vorbei führt.
  • Für den Gewichtsverlust ist es völlig egal, wann man was und wie viel isst. Es kommt einzig auf die Energiebilanz an. Alles andere ist esoterisches Gerede ohne naturwissenschaftlich-medizinische Grundlage. Lass Dich bloß nicht verarschen!

KONKRET ZU DEINER FRAGE 

  • Man beginnt sofort, abzunehmen und Körperfett abzubauen, sobald man mehr Energie verbraucht als man zu sich nimmt. 
  • Der anfängliche größere Gewichtsverlust durch Darmentleerung und Wasserausscheidung täuscht allerdings erheblich mehr vor, als man tatsächlich abnimmt.
  • Um ein Kilogramm Fettgewebe abzubauen muss man etwa 7000 kcal einsparen. Dies kann zum Beispiel in zwei Wochen durch tägliches Einsparen von 500 kcal gesund erreicht werden. Noch schnelleres Abnehmen ist weder gesund noch dauerhaft erfolgreich.

4kg in 4 Tagen. Ab wann verliert man Fett?

Hallo, Ich habe in 4 Tagen 4 kg abgenommen. Ich weiß, es ist zu viel. Ich esse am Tag 500 kcal. Ich weiß, es ist zu wenig und ungesund, aber ich ziehe es trotzdem durch ! Man verliert bei einer Diät ja zuerst nur Wasser und meine Fragen wären : Wie lange verliert man ungefähr Wasser und wann stattdessen Fett ? Bringt es was, wenn man einmal die Woche fastet ? Ich weiß, wenn man wieder normal isst, hat man sofort alles wieder drauf, aber das ist kein Thema. Ich mache auch viel Sport.

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis der Körper abnimmt?

Hallo, Das mag jetzt eine recht dumme Frage zu sein, aber ich möchte einfach mal gerne wissen, wie lange der Körper braucht, nach z.B. einer Stunde joggen, die "Fettmasse" vom Körper abzubauen. Oder eie lange es dauert, bis der Körper anfängt, abzubauen.

Lg

...zur Frage

Wann ist der Glykogenspeicher leer und wann voll?

Hallo ihr Lieben, Ich mache mir ziemlich viele Gedanken und Sorgen bezüglich der Kohlenhydrate und versuch diese auch speziell abends zu vermeiden. Ich versteh das nicht so ganz mit den Kohlenhydraten und was damit passiert im Körper?! Wann sind die Glykogenspeicher voll und wann sind sie leer ? Z.b. Wenn ich jetzt eine Mahlzeit esse mit ca 80 g Kohlenhydraten, was macht der Körper damit ? Spielt es eine Rolle ob ich diese morgens oder abends esse ? Verwertet der körper dann vllt. Anders ? Möchte einfach nicht durch kohlenhydrate wieder zunehmen und bin deswegen sehr vorsichtig mit ihnen.speziell wegen wassereinlagerungen (gewichtsschwankungen) Wäre sehr dankbar wenn mir das jemand genauer erklären könnte

...zur Frage

2 Wochen fasten (nur Trinken) = Gesund?

Hallo, ich habe vor 2 Wochen zu fasten, d.h. nur Wasser/Tee trinken und gar nichts essen. Dadurch reinigt sich mein Körper und man verliert sogar etwas Gewicht, da der Körper nach ca. 4 Tagen anfängt Fett abzubauen. Ich wollte euch fragen, ob es okay ist 2 Wochen nichts zu essen, oder ob das nicht so gesund ist. Viele sind ja für das Fasten und sagen, da passiert nichts. Was sagt ihr dazu? LG,KsGamer

...zur Frage

frischhaltefolie beim sport

Gute nacht euch allen, Also die frage ist ob es was bringt während dem joggen beine oder den bauch in frischhaltefolie einzuwickeln? Das wurde mir gesagt soll angeblich helfen bei den problemzonen das fett besser abzubauen. Ich hab es mal versucht während einer stunde laufen, man schwitzt zwar enorm aber das ist doch nur wasser was man da verliert, ich kann mir nicht vorstellen das man dadurch an fett abnimmt? Auch wenn; ist es überhaupt gut auf diese weise wasser zu verlieren ?

...zur Frage

Ab wann verbraucht der Körper Fettreserven?

Angenommen man hört auf zu essen, trinkt sehr sehr viel Wasser und macht keinen Sport, nur tägliche kleine Anstrengungen wie z.B. Treppen steigen,... ab wann bzw. nach wie vielen Stunden würde der Körper beginnen sein eigenes Fett abzubauen? (ich frage nur aus Interesse, ich weiß dass das absolut nicht gesund für den Körper ist) und was würde dann mit dem Körper passieren ohne die Nährstoffe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?