Wann fällt Mosul?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da es weder eine einheitliche Logistik und Strategie zwischen kurdischen Peschmerga und irakischen Truppen gibt,

http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-is-koalition-rueckt-richtung-mossul-vor-14488675.html

die Türkei auch noch gern mitmischen möchte,

https://www.welt.de/politik/ausland/article158826452/Erdogan-besteht-auf-tuerkischer-Teilnahme-an-Mossul-Offensive.html

wird es das übliche orientalische Chaos geben. Die irakische Armee ist zwar durch die USA gut bewaffnet worden, hat aber kaum Kampfkraft und noch weniger Motivation.

Die Peschmerga wiederum wissen, dass die Türken durchdrehen, wenn Kurden in exponierter Stellung sind und werden nicht die Hauptlast tragen in einer Region, in der sie langfristig keine Ambitionen haben.

Wenn es in den Häuserkampf geht, kann das Monate dauern. Der IS hat kaum etwas zu verlieren, das macht den Unterschied. Natürlich wird es Verluste geben und natürlich werden genügend Durchgeknallte für Attentate zur Verfügung stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffentlich wird Mossul zurück erobert, das Problem ist, dass die irakische Armee nicht wirklich gut ausgerüstet ist. Die Moral ist auch am Boden. Es gab schon oft Meldungen, dass tausende irakische Soldaten geflohen sind. Im Einzelfall kann ich es verstehen. Jeder will etwas länger leben aber 25000 Soldaten! Was wichtig ist, ist die Taktik. Wenn man den IS vertreibt ist es schon ein Erfolg, aber kein großer. Bin kein Berater, aber man muss den IS nicht vertreiben sondern vernichten. Ihnen die Fluchtwege abschneiden usw..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es richtig, dass der IS aus dem Irak vertrieben wird.

Da die Kämpfer in der Stadt die  Bevölkerung als Schutzschild nehmen können und wohl keine Fluchtmöglichkeiten  bestehen wird es wohl zu lange andauernden Kämpfen kommen.

Ich bin da eher pessimistisch. Im übrigen wird die Gefahr von Anschlägen weltweit ansteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wie oft die Amis, Briten, Franzosen, Türken und Saudis dem IS ne Atempause einräumen und ihn mit Waffen und Nachschub versorgen.

Mit kurzen schnellen Kriegen verdient man kein Geld. Flächendeckenden sozialen Zusammenbruch erwirkt man nur mit langandauerndem Chaos. Mir is schon klar, das Kriegskunst und geopolitische Militärstrategie kein Bestandteil der Ausbildung bei der Bundeswehr sind, trotzdem sollte man mal drüber nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange es den drecks IS gibt kann dort ständig jedes Gebiet fallen.

Zurzeit läuft ja dort die Großoffensive und Erfolge haben sie ja schon erreicht. Das allein bringt aber nichts.

Die Zeit wird zeigen was mit Mosul passiert und wie es den Menschen ergehen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?