Wann erkennt man ,dass der Verursacher meiner Krankheit resistent gegen mein Antibiotikum ist?

6 Antworten

Alles richtig bislang, dennoch ist so etwas bei den üblichen, ambulant zu behandelnden Krankheiten ziemlich irrelevant. Erkrankungen mit multiresistenten Keimen sind immer noch ein Problem bei schwerkranken Patienten in den Kliniken!

Wenn Du schon vorher Bedenken hast, sag das Deinem Arzt, der kann dann sofort eine Kultur ansetzen. Dann weiß man nach 2 - 3 Tagen Bescheid. Aber Dir wird es auch nicht besser gehen. Ist aber besser, als dann das nächste Antibiotikum auszuprobieren, das dann evtl. auch nicht hilft. Ist die schnellste Methode.

Ein Antibiotikum wirkt spätestens am dritten Tag.

Wenn es dir dann immer noch nicht besser geht, solltest du wieder zum Arzt gehen.

Was ist die Krankheit Wundstarrkrampf?

Ich muss ein Vortrag über das Thema Wundstarrkrampf halten. Dabei müssen bestimmte Umterpunkte vorkommen: - Übertragungswege - Symptome - Therapie - Vorbeugung - Folgen - Krankheitsverlauf - Verbreitung - Erreger - Ursprung

Könnte mir jemand bei ein paar Unterpunkten helfen?

Ich bedanke mich im Vorraus:)

...zur Frage

Wann ist das Antibiotikum ausm Körper raus?

Ich bin regelmäßiger Blutplasma-spender. Nun musste ich meine Spendenaktion wegen der Einnahme eines Antibiotikums unterbrechen. Gestern Abend habe ich die letzte Tablette genommen und bin dann jetzt durch mit der Einnahme. Nun müsste ich wissen, wie lange es dauert bis das Antibiotikum bei mir ausm Körper raus ist, damit ich weiß, ab wann ich wieder spenden gehen kann.

Der Name des Antibiotikums ist : CefuHEXAL 500mg

...zur Frage

Wie lange braucht ein Antibiotikum um Wirkung zu zeigen?

Seit gestern nehme ich ein Antibiotikum. Ich vergass meinen Arzt zu fragen, wann denn die Wirkung eintreten müsste. Man hört ja viel von inzwischen wirkungslosen Antibiotika. Um das richtig beurteilen zu können benötige ich Eure Hilfe.

...zur Frage

Streptokokken - sich selbst wieder anstecken?

Wenn man Streptokokken hat und durch ein Antibiotikum wieder gesund wird, besteht dann nicht die Gefahr, dass man sich nach der Genesung selbst wieder ansteckt durch Gegenstände, die während der Krankheit im oder am Mund waren, z.B. durch Zahnbürste oder Labello? Es wird ja durch kleine Tröpfchen aus dem Mund bzw. durch Speichel übertragen... Kann man sich also an seinem eigenen, irgendwo noch verbliebenen Speichel selber wieder mit Streptokokken anstecken, oder ist man nach der Antibiotika-Kur eine Weile lang immun gegen die Erreger?

...zur Frage

Wann verschwindet das Antibiotikum aus meinem Körper?

Hallo zusammen, ich hätte mal wieder eine frage. Und zwar habe ich ein Antibiotikum eingenommen, weil ich eine Wurzelspitzenresektion hatte. Musste es aber nach 2,5 Tagen absetzen, weil ich einen Ausschlag am gesamten Körper bekommen habe. Nun würde ich gerne wissen, wie lange das Zeug in meinem Körper verbleibt. Ich habe 5 Filmtabletten des Antibiotikums Clindamycinhydrochlorid 600 mg eingenommen. Nun sind fast drei Tage rum und am Ausschlag hat sich nichts getan. Befindet sich etwa noch Antibiotikum in meinem Körper?

...zur Frage

Sichelzellanämie, Malariaresistenz?

Hi, ich lese immer wieder, dass heterozygoe Merkmalsträger der Sichelzellanämie resistent gegenüber Malaria sind. Was ist denn mit den homozygoten? Müssten die nicht auch resistent sein, oder spielt das in dem Fall keine Rolle, da die Krankheit meist sowieso tödlich verläuft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?