Wann erfolgte die letzte Umsatzsteuererhöhung in Deutschland, und wie wurde sie von der damaligen Regierung begründet?

7 Antworten

Da gab es keine Begründung in dem Sinne. Das war eine ganz lustige Veranstaltung der damaligen großen Koalition. Eine Partei versprach 'keine Steuererhöhung' und die anderen sagten keine Umsatzsteuer-Erhöhungen.

Nach der Wahl wurde dann im Rahmen der Koalitionsverhandlungen gesagt: Das Geld in der Staatskasse reicht nicht aus. Obwohl man also versprochen hatte keine Steuern oder mindestens diese aus sozialen Gründen nicht erhöhen zu können, hat man sich auf die Erhöhung geeinigt.

Eine der großen Parteien allein hätte sich das nicht getraut! Das war damals ganz deutlich.

Was allerdings auch ein Teil der Wahrheit ist, dass auf der europäischen Ebene schon sehr viel länger für eine Harmonisierung der europäischen Umsatzsteuergesetze der Mitgliedsländer gearbeitet wird.

Um aber eine Gleichheit zu erreichen war Deutschland schon lange in der Kritik gewesen. Nämlich nicht nur die systemischen Harmonisierungsbeschlüsse zu haben, sondern auch die Bandbreite der Steuersätze zu verengen.

Dabei geht es natürlich auch um die Konkurrenz der Länder und Deutschland als Billigsteuer-Land wollten die Partner-Länder nicht haben. Daher diese Erhöhung.

Um das Ganze wirklich diskutieren zu können, müsste man eigentlich jetzt tief in die Materie gehen. Dann könnte man aufzeigen wann wo dieses überhaupt eine Rolle spielt. Weil die USt ja eine Endverbrauchersteuer ist. Dabei geht es dann auch um den Kauf von Neu-Fahrzeugen. Es geht um den Versandhandel usw. Also wirklich etliche Milliarden Euro.

Hallo PraxXx1337,

die letzte Erhöhung der Umsatzsteuer fand im Januar 2007 statt. Es wurde damals eine Erhöhung von 16% auf 19% durchgeführt.

Ein Staat finanziert sich durch Steuern und Beiträge. Eine Erhöhung dieser führt also Zwangsläufig zu höheren Einnahmen. Der Staat muss seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen und brauchte aus diesem Grund höhere Einnahmen. Die Begründung der Politiker ist nebensächlich, da du aus den Verpflichtungen ableiten kannst wofür das Geld gebraucht wird. Ein hoher Anteil wird für Sozialausgaben benötigt.

Der Grund für eine Steuererhöhung liegt darin, dass diese im Gegensatz zu Beiträgen nicht zwegebunden sind. Diese können schön verteilt werden und zwar so wie es gerade nötig ist.

Die Begründung der Politik war damals im Konsens übrigens: Wir brauchen höhere Einnahmen, denn nichts anderes resultiert daraus.

Zweck der Steuererhöhung, ist die Erhöhung der Staatseinnahmen. Diese Anwort ist ernst gemeint. Schon die Einführung der Umsatzsteuer hatte diesen alleinigen Zweck.

Wofür die Einnahmen verwendet werden, ist unerheblich und bedarf keiner Begründung. Ausgaben der Steuereinnahmen sind nicht gebunden an den Grund bzw. die Herkunft der Steuereinnahmen.

Wann wird Umsatzsteuer abgezogen und wann Einkommensteuer?

Hallo, es geht um eine Aufgabe in der Kostenleistungsrechnung.

Hab ich das erstmal richtig verstanden:

Umsatzsteuer wird auf den Umsatz eines Gewesen gezahlt (= MwSt) und Einkommensteuer auf das Einkommen. Spricht ja soweit für sich...

Als Einkommen bezeichnet man bei einer betrieblichen Tätigkeit den Gewinn (= Einnahmen minus Ausgaben) abzüglich Sonderausgaben und außergewöhnlicher Belastungen.

Umsatz sind die Einnahmen eines Unternehmens, die den Kunden in Rechnung gestellt werden.

Wenn nun ein Dienstleistungsbetrieb im Jahr 80.000 € Einnahmen aus Dienstleistungen erhält und 30.000 € Kosten für Miete, Löhne, Kfz., etc., ist dann der Gewinn 50.000 oder die Einkünfte? Ich ziehe ja die 19% MwSt von den 80.000 ab, aber die rund 30% EkSt werden die nun von 80.000 -19% abgezogen oder von 80.000-30.000? Oder von 80.000 - 19% - 30.000? Sorry aber hab diverse Einträge durch gelesen und bin nun vollkommen durcheinander... :- / Danke.

...zur Frage

Letztes Todesurteil? Deutschland/Europa?

Wann wurde das letzte Todesurteil in Deutschland vollstreckt?

Und wann wurde das letzte Todesurteil in einem zur EU gehörenden Land vollstreckt?

...zur Frage

Wie ist das mit den 17500 Euro Umsatzsteuer Grenze für Kleingewerbe?

Hey, ich habe das nicht ganz verstanden. Und zwar kurz zu mir: Ich werde in 2-3 Monaten ein Gewerbe anmelden und mit einem Transporter Aufträge annehmen. Kurierfahrten. Werde natürlich am Anfang alleine arbeiten. Ist klar das ich von anfang an nicht "viel" verdienen werde da ich noch Auftragslücken haben werde etc.

  1. Wenn mein gesamtes Einkommen nicht 17500 Euro im Jahr übertrifft muss ich dann keine Umsatzsteuer zahlen?

  2. Was ist wenn ich die 17500 Euro in sagen wir mal 6 Monaten übersteige. Muss ich für die 17500 Euro die ich schon verdient habe keine Umsatzsteuer zahlen?

Fällt noch etwas weg wenn man weniger als 17500 Euro verdient ausser Umsatzsteuer?

MfG

...zur Frage

Vor- und Nachteile Arbeitsmarktpolitik?

Hallo ich wollte einmal nachfragen, welche Vor- und welche Nachteile die derzeitige Arbeitsmarktpolitik in Deutschland hat und welche Risiken verbunden sein könnten. Meine nächste Frage ist, welche Änderungen die derzeitige Regierung an der damaligen Arbeitsmarktpolitik vornehmen wollte, als sie gewählt wurde und ob diese Versprechungen eingehalten wurden. LG Venlou

PS: gerne auch links dabei damit ich nötigenfalls nochmal nachlesen kann

...zur Frage

Nebengewerbe führen und steuern?

Hallo ;-) Ich arbeite Teilzeit im Angestellten Verhältnis und habe vor ein Nebengewerbe zu ´´Eröffnen` bei dem ich übers Internet (Ebay Kleinanzeigen etc.) Elektronik Dienstleistungen anbiete. Ich mache das Bei mir zuhause am Schreibtisch. ich werde keinen Umsatz über 450 pro Monat machen. Ich wollte mal wissen wie es nun mit den steuern aussieht. und muss ich noch Krankenkassen beiträge bezahlen? Zahle ja schon Krankenkassen beitrag über meine Hauptbeschäftigung. und wie sieht es mit der Steuererklärung aus ? Und was für ein buch muss ich da führen mit den einnahmen ausgaben und wie läuft das mit den Rechnungen etc? Muss ich Mehrwertsteuer auf der Rechnung ausweisen und ans Finanzamt abführen? LG

...zur Frage

In welchen drei Stufen erfolgte der politische Neubeginn in Deutschland?

Der politische Neubeginn in Deutschland erfolgte nach den 2.wetlkrieg in drei Stufen. Was sind das für welche. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?