Wann erfolgt Gefahrübergang bei unbeaufsichtigter Abladung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

solche Maßnahmen sind immer heikel. Die Spedition hätte den Bauherrn oder die Schreinerei "vor" der Entladung in Kenntnis setzen müssen. Dem Bauherrn müssen Sie einen angemessenen Zeitraum einräumen, damit die Herren ihre Ware unbeschadet entgegen nehmen können. Solange die Ware vom Auftraggeber nicht entgegengenommen und abgezeichnet wurde, haftet die Spedition für sämtl. Schäden. MfG

Das gilt bei "frei Baustelle" m.E. nicht unbedingt so, wie von Dir beschrieben, georgyellow.

0

Der Gefahrübergang findet dort statt, wie es in den Liefervereinbarungen definiert wurde.

Wenn "ab Werk" geliefert wird, findet der Gefahrenübergang schon ab Werkstor ab.

Wenn "frei Baustelle" geliefert wird, findet der Gefahrenübergang dort nach dem Abladen statt.

Der Hinweis des Spediteurs deutet darauf hin, dass "frei Baustelle" geliefert wurde -- und der Hinweis was insofern völlig korrekt und sehr löblich.

Was möchtest Du wissen?