Wann dem Arbeitgeber sagen, dass man nach der Ausbildung nicht bleibt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

@ mioosas

Manchmal muss man sich durchbeissen und du häst nur noch ein Jahr.

Sicher kann ein Jahr lang sein, aber dann hast du wenigstens deine Ausbildung in der Tasche.

Hast du schon mal daran gedacht, deinen Chef um ein vertrauliches Gespräch zu bitten (evtl. mal nach Feierabend)?

Spreche ihn sofort an, rausschieben bringt dich nicht weiter.

Erkläre ihm doch einfach deine Situation, vielleicht siehst du nur im Moment alles schwarz und Lügen zu bringen ist nicht fair.

Frage deinen Chef mal, wie er dich einschätzt, nachdem er deine Meinung gehört hat und wie er darüber denkt.

Frage ihn, nach weiteren Möglichkeiten, vielleicht macht er dir ein gutes Angebot.

Dann bedankst du dich für das Gespräch und schläfst mal ein paar Nächte darüber..



Hmm... Bist du sicher das dir der Beruf keinen Spaß macht, oder nur die Leute die dort arbeiten ?


Ich kann dir ein Geheimnis verraten, die meisten Menschen haben keinen Spaß an ihrer Arbeit. Aber ok, du bist noch jung nehm ich an, und noch eine 2. Ausbildung zu machen ist sicher nicht verkehrt. Aber wir wäre es dann mit Schule anstatt noch eine Lehre ?


Deine Chef ist es natürlich am liebsten, es von dir so früh wie möglich zu erfahren. Und wenn du dir 100% sicher bist, dann würd ichs ihm auch einfach sofort sagen, dann kann er gegenlenken. Er braucht ja zusätzliches Personal dann, denk ich mir.

mach das fertig , was verräts du ja leider nicht , denn nur mit einem facharbeiterbrief bist du ein vollwertiger mitmensch .

streng dich mehr an um es besser zu machen und lass dich nicht treiben , dann bringt es wieder spass . ohne dem schaffst die beiden prüfungen nicht .

Was möchtest Du wissen?