Wann darf mich jemand festhalten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Interessanterweise ist in Deutschland jeder Bürger berechtigt, eine vorübergehnde Festnahme durchzuführen, auch wenn praktisch wohl kaum jemand davon Gebrauch machen würde. Soweit mir bekannt ist, sollte die Grenze zwischen schräger Schikane oder gar gefährlichem falschem Heldentum mit Augenmaß gezogen werden. Der Gesetzgeber ist schließlich nicht in der Lage, jeden Einzelfall genau festzusetzen.

(„Wird jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt, so ist, wenn er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann, jedermann befugt, ihn auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen.“) Das heist man muss ihn bei dieser Straftat erwischen. Wichtig ist das Zähl nur bei Straftaten (Körperverletzung, Einbruch, Beleidigung ...) also nich bei Ordnungswidrigkeiten ( Rauchen bei minderjährigen, Falschparken...). Und du darfst nur Gewalt anwenden wenn er dich angreift weil das dann Notwehr ist aber nicht wenn er flieht .

Servus! Wie JuliusGrief schon richtig sagte,ist jeder deutscher Bürger dazu berechtigt,einen anderen vorläufig fest zu nehmen! Aber vorsicht,hier gilt der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Man darf also nicht gleich zuhauen und dann erst sagen,sie sind vorläufig festgenommen! Die genaue Vorgehensweise kannst du bei Wikipedia prima nachlesen!

Gruß