Wann darf man keine Organe, Stammzellen, etc. spenden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi ich habe bereits Stammzellen gespendet, zwei mal für die selbe Patientin (einmal operativ und einmal peripher). 

Die Voraussetzungen sind sehr ähnlich wie die für eine Blutspende: kein Diabetes, kein schweres Asthma, keine Infektionserkrankung, keine psychische Erkrankung, mindestens 50kg und kein BMI von über 40, zwischen 18 und 55 Jahre alt sein usw. Wenn du eine bestimmte Frage hast, dann kannst du sie gerne stellen. 

Ich kann nur von mir berichten, dass ich jederzeit wieder spenden würde, falls ich noch mal infrage kommen sollte. Du kannst dir ja gerne mal meine anderen Antworten ansehen, ich habe auch schon häufig ausführlich über meine Erfahrungen im Bereich der Stammzellspende berichtet. 

Informieren kann man sich im Übrigen sehr sehr gut über die Seite der dkms (www.dkms.de) oder auch der cellex www.cellex.me

Stammzellen darfst du nicht spenden wenn du z.B. Infektionskrankheiten  (HIV, Hepatitis etc.) Hast, Selbst eine Krebserkrankung, Herz-, Nieren-, Lebererkrankungen, bei Autoimmunerkrankungen z.B. Rheuma und  vieles mehr ... genau kannst du das auf der Seite der DKMS nachlesen. 

Die Untersuchung ist etwa wie beim Blutspenden.

Es erfolgt eine komplett Untersuchung.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Stammzellenspende mit Schilddrüsenunterfunktion?

Kann man Stammzellen spenden wenn man eine Schilddrüsenunterfunktion hat?

...zur Frage

Darf ich mit Zöliakie Organspender sein?

Soweit ich weiß darf man mit Zöliakie keinen Knochenmark spenden und Blut darf ich auch nicht spenden aber wie siehts mit Organspende aus?

...zur Frage

Cannabis und Typisierung für eine Stammzellspende?

Morgen gibt es eine Typisierung für eine Stammzellspende und da will ich ger-ne mitmachen. Es wird eine Spende fü-r einen leukämieerkrankten Jungen gesucht und man wird ebenfalls in die SpendenKartei aufgenommen. Nun meine Frage: Ich bin Cannabiskonsument (durchschnittlich 2 mal die Woche) und wollte Fragen ob es schlimm wäre wenn ich da morgen hingehe und sich noch Cannabis in meinem Körper befindet. Danke für Antworten

...zur Frage

Stammzellenspender: darf ich entscheiden welche methode zur stammzellen entnahme ich bevorzuge?

ich bin seit ein paar monaten 18 und eine freundin von mir ist bei der dkms registriert. sie meinte ich sollte es auch machen weil man dadurch leben retten kann falls man wirklich in frage kommt. jedenfalls habe ich mich jetzt ein wenig darüber informiert und mir ein paar gedanken gemacht und ich habe festgestellt dass ich angst davor hätte falls ich wirklich stammzellen spenden müsste. es gibt zwei methoden:1. die stammzellen werden dem blut entnommen wobei man 5 tage vorher hormonähnliche medikamente zu sich nehmen muss die das wachstum der stammzellen beschleunigen. dann wird man für ein paar stunden an einer maschine angeschlossen wo das blut gefiltert wird. 2. operativer eingriff: unter narkose werden die stammzellen aus dem beckenkamm entnommen. also wenn ich spenden würde, dann würde ich mich für die zweite methode entscheiden weil die für mich angenehmer wäre und weil ich nicht diese art von medikamenten zu mir nehmen wollen würde. aber zurück zu meiner frage: habe ich überhaupt die freiheit zu entscheiden welche methode ich wählen möchte?

...zur Frage

Darf ich trotz Depression spenden?

Hallo!

Ich habe irgendwo gelesen, dass man nicht spenden (Organ-, Blut oder Stammzellenspende) darf, wenn man Depressionen hat. Stimmt das?

Ich bin 18, weiblich, nehme keine Medikamente dagegen und würde auch sonst nichts haben, was mich ausschließen würde (zB. Alkoholsucht, Drogensucht, Vorerkrankungen mit dem Herz o.ä).

Darf ich also spenden?

Danke!!

...zur Frage

Darf man ohne Milz, Blut und Stammzellen spenden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?