Wann darf ich meine Wäsche waschen? Waschkeller benutzung!

10 Antworten

Vielleicht kannst Du ja mal mit dem Eigentümer reden und es gibt eine Lösung für Dich. Andererseits kommt es auch darauf an, wieviele Parteien in dem Haus leben. Bei uns waren es 8 Parteien, wovon nur eine Familie Kinder hatte und wir haben denen den Vortritt gegeben.

Die allgemeinen Ruhezeiten gehen von Montag bis Samstag (gilt als Werktag) von 19:00 h bis 07:00 h und 13:00 h bis 15:00 h, sonntags ganztags. Also könntest du demnach auch Samstag nachmittag Wäsche waschen. Die Frage ist, ob überhaupt aus dem Waschkeller eine Beeinträchtigung (Geräusche) nach außen dringt und evtl. die Hauseigentümer sich deshalb gestört fühlen. Die Hausordnung ist Bestandteil des Mietvertrages und kann nicht nachträglich willkürlich einseitig verändert werden. So wie ich deine Frage lese, ist das aber passiert. Dementsprechend darf dir nicht verwehrt werden, am Samstagnachmittag Wäsche zu waschen. Schau also nochmal in die Hausordnung, was da zu den Zeiten steht. Wenn es weiter Prbleme geben sollte, Mieterverein konsultieren, Mitgliedschaft vorausgesetzt.

Jeder hat seine eigene Maschine dort nur ist es so das die 2 Eigentümer von unten meinen sie sind der Chef im Haus und schalten mein Programm ab oder leeren auch mal Tinte in die Maschine falls es über die Zeiten hinaus geht. Reden Zwecklos mit denen!

Mein Vermieter intressiert das irgendwie alles nicht.

Ist das erlaubt (Miete)?

Guten Abend

Also kurze Erklärung der Situtation:

Ich wohne mit 4 Leuten in einer WG wobei zwei der Leute Hauptmieter (ich nenn sie jetzt immer A und B damit es zu keinem zu großen Durcheinander kommt) sind und Ich, sowie der letzte Mitbewohner sind Untermieter. Nun ist es folgendermaßen, Hauptmieter A hat sich nie wirklich um irgendwas gekümmert und die Finanzen immer Hauptmieter B überlassen. Dieser ist jedoch jetzt für 6 Monate im Ausland und hat sein Zimmer Untervermietet.

Seit kurzem ist also Hauptmieter A zuständig für Finanzenkontrolle etc. und dem sind einige komische Sachen aufgefallen. Wir haben ein WG Konto auf das wir alle die Miete überweisen und von dort wird es dann wieder von der Vermieterin abgebucht. Nun haben wir mehrer Dinge festgestellt und uns würde interessieren in wie weit diese zulässig sind.

Von Hauptmieter B werden für die Miete jeden Monat 300€ auf das WG-Konto überwiesen 35€ sind Nebenkosten also zahlt er gerade mal 265€ für das größte Zimmer (16qm) während ich für das kleinste Zimmer (~10qm) 270€ zahle. Mir ist klar dass er durchaus etwas weniger zahlen darf aber ist das nicht komplett Unverhältnismäßig? Das Geld wird auch nicht von ihm selbst überwiesen sondern kommt vom Konto seines Vaters.

Er hat das Zimmer jetzt wie bereits gesagt für 6Monate untervermietet verlangt von dem Untermieter für das Zimmer aber 370€, dieses Geld überweist der Untermieter aber nicht an unser WG Konto sondern an Hauptmieter B direkt und dem sein Vater überweist uns weiterhin die 300€. Das heißt er macht im Monat 70€ Profit mit seinem Zimmer (also ingesamt 420€. Darf er überhaupt Kapital daraus schlagen ? Er hat ihm das Zimmer mit Bett, Fernseher und Schrank überlassen aber da müsste er doch Pauschalpreise verlangen die im Zusammenhang mit dem Preis der jeweiligen Gegenstände stehen. Außerdem wurde ja auch eine Kaution bezahlt.

...zur Frage

Nachbarin tyrannisiert mich

Guten Abend, hier mein Anliegen:

Wir wohnen seit 3 Jahren in einen 3FM Haus. Im EG wohnt die vermieterin, 1OG Tochter der Vermieterin und oben wir.

Im ersten Jahr lief alles super, aber dann hats angefangen mit kleinen zetteln "Ich solle doch mein Waschmittel wechseln, da die nachbarin eine allergische reaktion darauf hat" Das ging ja noch.

Meine Mitbewohnerin ist gelegenheitsraucherin, aber wir lüften immer regelmäßig. Mitlerweile stehen die Fenster im Treppenhaus 24h am tag offen,auch bei mienusgraden. Am Anfang habe ich immer noch das Fenster geschlossen bis dann einemal honig am Grif war. Mitlerweile versprüht die nachbarin 3 duftsprayflaschen am tag durchs ganze treppenhaus. türen sind auch 24 stunden am tag abgeschlossen. ...Und noch 1000000000 andere Dinge

Jeden morgen ab 7.30 Uhr stellt die Nachbarin die musik auf volle bulle und verlässt ihre wohnung für einige stunden.

Jeder Schritt von uns wird beobachtet. Wenn wir mit der Hausordnung dran sind wird mit der lupe kontrolliert ob alles sauber ist.

Letzte Woche bekam ich einen zettel wo stand das ich doch bitte nur noch Freitags und Samstags Wäsche waschen soll. Ich habe meiner vermieterin mitgeteilt, das es aus beruflichen gründen nicht möglich ist an den von ihr ausgesuchten 2 tagen in der woche zu waschen. (Ich arbeite in der Gastronomie und brauche nun mal jeden tag meine Arbeitskleidung. Ich arbeite zwischen 70-90 stunden in der Woche) Und ausserdem lasse ich mir doch nicht vorschreiben wann ich meine wäsche zu waschen habe. Das geht doch nicht oder?

Als ich heute (Dienstag) meine wäsche gewaschen habe wurde von meinem trockner einfach der stecker gezogen. Die ganze wäsche war noch nass. Ein zettel war noch dran "Waschküchen nützung 2.og nur freitag und samstag"

Was sagt ihr dazu?? Was kann ich nur tun ? Ich möchte auf keinen Fall ausziehen, ich habe mir die Wohnung von grund auf neu eingerichtet, alles ist angepasst. Habe mein ganzes Geld in die Wohnung gesteckt. Ich muss noch dazu sagen dass ich mich mit der vermieterin gut verstehe. Das geht alles nur von ihrer tochter aus!

Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Bitte um Hilfe. Vielleicht haben einige von euch auch so schreckliche Nachbarn. Erzählt mir doch eure Geschichten und gebt mir Tipps.

Vielen Dank

...zur Frage

sonntags wäsche waschen verboten?

hallo alle gescheiten mietrechtler, vermieter und sonstige interssierte

ich wohne in einem mehr-parteien-haus in münchen. eine klausel im mietvertrag bzw. in der hausordnung besagt, dass sonntags das waschen verboten ist. ist das nach mietrecht wirklich zulässig? ich habe nicht vor meine gesammte wäsche am sonntag zu waschen oder irgendwen zu stören, aber ich arbeite 70 stunden die woche und da bleibt eben manchmal nur dieser tag. drohen mir bei nichteinhaltung nur beschwerden oder auch abmahnungen und schließlich die kündigung?

bin gespannt auf eure antworten...

liebe grüße, merino

...zur Frage

Kann man Buntwäsche in den Trockner tun?

Fahre bald in den Urlaub und muss viel Wäsche waschen und meine Trockenleine ist schon besetzt. ist der trockner die letzte möglichkeit???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?