Wann darf ich ein neues Handy verlangen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

der hersteller hat in dem falle das recht zu entscheiden, ob er das Gerät reparieren lässt, oder es gegen ein neues (u.u. auch ein gegen einen rückläufer) tauscht. sollte der Fehler nach dem 3. reparaturversuch wieder auftauchen, dann hast du als Käufer das recht der rückabwicklung des kaufvertrages. d.h. dann kannst das Geld zurückbekommen.

aber: wenn es sich bei dem Handy um ein subventioniertes Handy handelt, dann bleibt der mibilfunkvertrag unangetastet. weil, handy kauf und Vertrag 2 verschiedene Verträge sind. da müsstest du dann zu dem, wo du den vertrag geschlossen hast. mit allen Reparaturbelegen. und dort dann ein neues Handy aussuchen. dann könnte es ein bissel komplizierter werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich vorher, nicht nachher informieren.

Wenn Du die gesetzliche Sachmängelhaftung und nicht die Garantie geltend machst, hast Du bei einem Defekt sofort das Recht auf einen neues Gerät. Eine Reparatur musst Du dir nicht gefallen lassen. Auch kein versenden, um zu prüfen.

Ansprechpartner ist der Händler. Dieser darf dich auch nicht an den Hersteller o. ä. verweisen. Leider stellen sich Händer da oft dumm oder kennen die Rechtslage gar nicht. Da hilft ein Gang zur Verbraucherzentrale.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von data2309
17.06.2016, 02:06

Belege zu dieser behauptung?

schau dir mal parag. 440 BGB an.

0

Was möchtest Du wissen?