Wann darf ich Bilder auf Facebook posten, die nicht von mir gemacht sind, reicht es aus sie zu verändern, oder den Link beizufügen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du ein fremdes Werk ohne Angabe des Urhebers verbreitest, ist das doppelt strafbar und abmahnbar und teuer. Also sparst du ca. die Hälfte Geld für Schadensersatz, wenn du den Namen des Fotografen angibst - allerdings nicht als Link, sondern als Name direkt am Bild!

Siehe dazu UrhG § 97 Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz sowie

§ 13 Anerkennung der Urheberschaft:

"Der Urheber hat das Recht auf Anerkennung seiner Urheberschaft am Werk. Er kann bestimmen, ob das Werk mit einer Urheberbezeichnung zu versehen und welche Bezeichnung zu verwenden ist."

Doppelt so teuer kann es wieder werden, wenn du das Bild auch noch veränderst. UrhG § 23 Bearbeitungen und Umgestaltungen:

"Bearbeitungen oder andere Umgestaltungen des Werkes dürfen nur mit Einwilligung des Urhebers des bearbeiteten oder umgestalteten Werkes veröffentlicht oder verwertet werden."

Aber deine Chancen steigen, dass dein verändertes Bild nicht gefunden wird von einer Suchmaschine. Menschen erkennen es aber trotzdem und können dich verpfeifen beim Urheber ...

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das Bild Posten wenn du es beispielsweise: verkleinerst oder unscharf machst. Auf jeden Fall musst du den vermerken der das Bild gemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marakowsky
29.10.2015, 09:30

Das ist leider falsch! Bitte informiere dich bevor du solche Ratschläge gibst!

0

... Auch die Verfremdung fremder Bilder ist geschützt und bedarf der Genehmigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst eigentlich gar keine fremden Bilder ohne Nutzungsgenehmigung irgendwo posten. jedes Bild ist urheberrechtlich geschützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?