Wann darf die Polizei in meine Wohnung einbrechen - Krimi am Wochenende?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

So ohne weiteres kommt die Polizei nicht. Die hinterfragen schon am Telefon, ehe sie sich auf den Weg machen. Bei Gefahr in Verzug (Selbst- oder Fremdgefährdung) muss gehandelt werden.
In der Nacht, wenn du nicht aufmachst, weil du Angst hast, werden sie wohl von der Feuerwehr die Tür öffnen lassen. Davor wird alles versucht, dich zu erreichen, machen sich auch lautstark auf sich als Polizei aufmerksam. Informieren über die nächsten Schritte. Nach meiner Erfahrungen war es bisher immer richtig, Leben gerettet, leider auch tot in der Wohnung.
Keine Erfahrung habe ich mit "leeren" Wohnungen.

So bald Gefahr im Verzug ist darf jeder deine Tür aufbrechen (Feuer im Haus, Hund im Auto gelassen im Sommer). Das finde ich persönlich gut, es ist wichtig das man das darf.

[...]Unterschieden wird zwischen

Erheblicher Gefahr, die immer dann vorliegt, wenn ein oder mehrere bedeutsame Rechtsgüter (Freiheit, Leben, Gesundheit, Vermögenswerte) oder der Bestand des Staates bedroht sind

Gegenwärtiger Gefahr, die vorliegt, wenn das schädigende Ereignis bereits begonnen hat oder mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in absehbarer Zeit beginnen wird Gefahr für Leib und Leben, die besteht, wenn eine schwere Körperverletzung oder der Tod droht Gefahr im Verzug [...]

Quelle: http://www.juraforum.de/lexikon/gefahr-im-verzug

Okay, ich hab in Panik das Licht ausgemacht und mich totgestellt...

muss man jetzt als normaldenkender Mensch nicht unbedingt verstehen. Genauso wenig kennen wir die genauen Umstände, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass es einer Nachbarin abends gegen 22.00 Uhr einfällt, man könnte ja die Polizei benachrichtigen. Da muss schon was vorgefallen sein, denn die Polizisten stehen nicht einfach so vor der Türe... 

Wenn dann jemand das Licht ausmacht und sich "tot stellt", besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Polizei davon ausgeht, dass Du in Gefahr bist... Es könnte ja ein Einbrecher im Haus sein, der Dich geknebelt hat... 

Horror? Warum? Hast du Angst vor der Polizei? Und was wäre, wenn du wirklich hilflos in der Wohnung liegen würdest? Dann würde deine besorgte Nachbarin dir das Leben retten.

Die Polizei würde nicht die Tür aufbrechen, sondern einen Schlüsseldienst holen. Ausser es ist eindeutig festzustellen, dass für dich Lebensgefahr besteht. 

Wenn es anhaltspunkte gibt, dass du in der Wohnung bist und Hilfe brauchst, können die die Tür öffnen (lassen). Die machen sich aber immer vorher Bemerkbar, durch an die Tür bollern, lautes Rufen usw. Dabei Suchen die auch andere Wege in die Wohnung und schauen auch durch Fenster.

Wenn jemand behauptet du hast Suizid angekündigt, dann ist Gefahr in Vollzug..dann dürfen die das...


Kann er das nicht beweisen,(Polizei verlangt Beweis SMS, Anrufbeantworter) und du sagst habe ich nicht gesagt trägt derjenige der ruft...alle Kosten

Nein. Die Polizei darf nur ohne dein Einverständnis in die Wohnung, wenn entweder  ein richterlicher Beschluss vorliegt oder wenn Gefahr im Verzug ist (Also eine Gefahr für Leben). Im Zweiten Fall muss aber nachträglich noch durch einen Richter bestätigt werden, dass das in Ordnung war, sonst gibts Ärger für die Polizei.

Generell wird die Polizei keine Tür aufbrechen, weil jemand besorgt ist.

furbo 23.11.2016, 11:53

Im Zweiten Fall muss aber nachträglich noch durch einen Richter bestätigt werden, dass das in Ordnung war, sonst gibts Ärger für die Polizei.

Woraus ergibt sich das?

0
valvaris 23.11.2016, 11:55
@furbo

Aus dem BGB "Unverletzlichkeit der Wohnung". Sonst könnte die Polizei alles mit Gefahr im Verzug begründen, ohne es irgendwie nachweisen zu müssen.

0
mariontheresa 23.11.2016, 11:59
@furbo

Der Beamte muss nach einem solchen Vorfall einen Einsatzbericht schreiben und seinem Vorgesetzten vorlegen. Wenn der feststellt, dass die Maßnahme ungerechtfertigt oder unverhältnismäßig war, bekommt der Beamte Ärger.   

  

0
1234swen 23.11.2016, 11:55

Wenn es Anzeichen dafür gibt, dass jemand hinter der Tür hilfe braucht, wird auch mal die Tür aufgebrochen. (Ich stand oft genug in dritter Linie dahinter...). Ist keiner da, wird die Tür wieder zu gemacht und ein neues Schloss eingebaut, ein Zettel hinterlassen und du kannst dir die Schlüssel bei der Polizei abholen.

2

Ja das darf die Polizei. Und bei dir ist 22 Uhr schon Nacht ?

Die Polizei darf nur dann die Tür aufbrechen, wenn wirklich Gefahr im Verzug ist, also wenn man beispielsweise Geräusche eines Kampfes aus Deiner Wohnung hören könnte.

Soweit ich weiß, dürfen sie das bei Gefahr in Verzug.

Was auch immer das heißen mag oder wie auch immer das ausgelegt wird.

Was möchtest Du wissen?