Wann darf der chef den urlaub verweigern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bundesurlaubsgesetzt §7 Absatz 1
Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, daß ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen.......

Das was dein Chef da sagt ist kein Grund aus dem er dir den Urlaub verweigern darf.

der Urlaub darf nur verweigert werden, wenn dem nachweislich dringende betriebliche Gründe entgegenstehen, eine schlechte Arbeitsleistung des Arbeitnehmers ist kein dringender betrieblicher Grund.

Wenn zum Beispiel Aufträge erfüllt werden müssen, weil Deadlines eingehalten werden müssen und die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens in Gefahr ist, wenn der Auftrag nicht erfüllt werden kann.

Mein chef will mir den urlaub nicht genehmigen mit der begründung, das
ich in letzter zeit schlecht gearbeitet und viele fehler gemacht hätte.
Darf er den urlaub verweigern, auch wenn es keinen druck im betrieb
gibt?

nein, mit dieser begründung ganz sicher nicht.

In der Hinsicht bist du verpflichtet die den Unternehmensinteressen anzupassen. Es dürfen auch Urlauber zurück geholt werden.

Was möchtest Du wissen?