Wann braucht ein Schweißer betrieb ein Absauganlage?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wer dem eigenen Chef die BG "auf den Hals hetzt", macht sich gerne unbeliebt und spielt mit seinem Arbeitsplatz. Und Wenn der Chef will, findet er einen Kündigungsgrund!

Ich würde da so vorgehen, daß ich zunächst mal dem Chef das Problem aufzeigen würde. Ständiger Arbeitsausfall wegen Krankheit, kann in keines Chef Interesse sein! Abhilfe durch Absaugung schafft bessere Luft, besseres Arbeitsklima, höhere Produktivität.....

Allerdings auch mit gewissem Nachdruck zu verstehen geben, daß AMD (Arbeits-Medizinischer-Dienst) und BG auch unter Zwang die Installation durchsetzen können.

Außerdem sind solche Absaugungen nicht so teuer, daß die sich keiner leisten kann...

Die Auswirkungen des metallhaltigen Feinstaubes, der beim Schweißen entsteht, ist so vielseitig..... das würde hier den Rahmen sprengen. Eines ist allerdings sicher: Gesund ist dieser lungengängige Feinstaub keineswegs!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem grundsätzliches "Ja" oder "Nein" lässt sich diese Frage nicht beantworten. Es ist sicher nachvollziehbar, dass ein Schweißvorgang am Tag in einer großen Werkhalle im Bezug auf die Gefährdung anders zu werten ist, als stundenlange Schweißvorgänge in einer Garage.

Der Arbeitgeber hat deshalb gemäß § 5 Abs. 1 Arbeitssicherheitsgestz durch eine Beurteilung die für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen zu ermitteln und die erforderliche Maßnahmen des Arbeitsschutzes festzulegen (Gefährdungsbeurteilung). Unterstützt wird er dabei von der ebenfalls gesetzlich vorgeschriebenen Fachkraft für Arbeitssicherheit und dem Betriebsarzt.

Sollte er dieser Verpflichtung nicht oder nicht angemessen nachkommen sollte vom Arbeitnehmer die zuständige staatliche Arbeitsschutzbehörde (Gewerbeaufsicht) informieren. Das gleiche gilt, falls der Betrieb keine entsprechende Arbeitssicherheitsorganisation besitzt. Die Beschwerde wird selbstverständlich vertraulich behandelt.

Da es sich hier um staatliches Arbeitsschutzrecht handelt sollte die Berufsgenossenschaft (Versicherung, Grundlage: Sozialgesetzbuch) nicht unbedingt die erste Wahl sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Dämpfe sind sehr gesundheitsschädigend - von Amtswegen müsste der Betrieb geschlossen werden

die Berufsgenossenschaft freut sich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Schweißerbetrieb braucht eine Absauganlage. Besonders bei Aluminium. Es entstehen krebserregende Stoffe beim Schweißvorgang.

Informiere mal das Ordnungsamt oder die zuständige Innung. So kann man nicht arbeiten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
05.03.2017, 12:13

besser die BG

1

Das ist vorschrift , BG einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?