Wann Blumen umtopfen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da sich die Pflanzen im Winter in einer Ruhephase befinden, würde man sie zusätzlich schwächen, wenn man sie jetzt schon umtopft. Deshalb macht man das im Frühjahr oder auch Herbst. Das bekommt den Pflanzen am besten.

Danke! Eine wirklich hilfreiche Antwort!

0

ich vergass....die meisten unserer pflanzen gehen im winter in die ruhezeit,,,das heisst sie stellen die naehrstoffaufname fast ein...ihr dann neu geduengte erde zu geben ist unbedacht,,,durch das giessen ueber winter werden viele naehrstoffe aus der erde gewaschen,,die dann im fruehjahr der pflanze fehlen wenn sie wieder zum wachsen erwacht...also du hast investiert fuer nichts....gruss aus brasilien..

Hallo, ich glaube nicht, daß es schlimm ist, wenn man sie jetzt umtopft. Auf jeden Fall würde ich aber dazu raten wenn der Mond in der Jungfrau steht. Die Mondphasen stehen in einem Mondphasenkalender. Freundliche Grüße von Gurkenmueller

Blume will einfach nicht wachsen?

Hallo miteinander, ich habe mal ne Frage zu Zimmerpflanzen.
Ich habe ein Alpenveilchen und das steht am Wohnzimmerfenster.
Es will aber einfach nicht wachsen.
Gieß ich es zu wenig, oder muss
ich es vielleicht mal umtopfen?
Es steht im Wohnzimmer am Fenster meistens ist es dort schattig.

...zur Frage

Wo kauft man Zimmerpflanzen?

Vielleicht eine blöde Frage, aber ich habe meine Zimmerpflanzen bisher immer nur in OBI oder IKEA gekauft. Beides ist jetzt nicht mehr in meiner erlaufbaren Nähe (Auto gibts nich :-) ). Im Blumenladen gibts ja nur Blumen. Oder? Hilfe! Ich steh wohl auf der Leitung??? Wo krieg ich jetzt neue grüne Freunde her?

...zur Frage

Maulwurfshügel für Zimmerpflanzen?

Hallo,

kann man Maulwurfshügel-erde zum Umtopfen für Zimmerpflanzen nehmen, meine bedenken dabei sind das die Erde nach dem 10ten mal gießen knüppelhart wird ist dem so? Was gibt es für Alternativen aus der Natur?

...zur Frage

Mutter im Pflegeheim will immer nach hause

Meine leicht demente und sehr gehbehinderte Mutter befindet sich nach mehreren Krankenhausaufenthalten seit dem 3.7.14 in einem Pflegeheim 5 Gehminuten von unserem gemeinsam bewohnten Zweifamilienhaus entfernt. Da sie ständig fällt und es nicht weiß und die räumlichen Möglichkeiten für eine Pflege zuhause nicht gegeben sind - außerdem gehe ich halbtags arbeiten- mußte ich sie schweren Herzens ins Heim geben. Leider ist sie dort sehr unglücklich und bittet mich immer wieder, sie doch zumindest zu Besuch in meine Parterrewohnung zu holen. Soll ich ihrem Wunsch entsprechen, eher noch warten oder es überhaupt nicht machen? Bitte um Euren Rat!

...zur Frage

Zimmerpflanzen jetzt im Mai noch umtopfen?

Eigentlich sollte man Pflanzen während der Wachstumsphase ja nicht mehr umtopfen, ich weiß. Aber ich hatte bisher keine Zeit und würde ein paar jetzt gern noch in einen größeren Topf setzen - meint ihr, das schadet denen im Mai schon mehr als es nützt? Es ist noch nicht derart dringend, dass die Wurzeln unten rauskommen, aber mehr Platz bräuchten sie eigentlich schon.

...zur Frage

Ist das in Ordnung, dass ich solche Arbeitsaufgaben bekomme?

Hallöchen, ich habe Abitur gemacht, konnte dann circa acht Monate keine Arbeit finden (was mir große Sorgen bereitete) und habe mich dann im Handel als Verkäuferin beworben.

Ich bekam meinen jetzigen Job, eigentlich als Modeberaterin, als erstes meinte mein Chef, er kann mir sowieso nur Mindestlohn bezahlen, da sei Abitur egal, ich willigte zu, ich war so froh, dass ich überhaupt etwas bekam.

Jetzt zu den Aufgaben, die ich irgendwie fragwürdig finde. Obwohl es nie abgemacht war, lässt mich mein Chef zwischen 14 Filialen 'springen', manchmal mehrere Filialen am Tag. Letztens, musste ich, einen total schweren Kasten Getränke aus dem Supermarkt (für Kunden) als Erfrischung holen, zu Fuß natürlich.

Ich muss oft draußen im Garten, bei einer der Filialen Blumen gießen, mit einem schweren Kübel, über eine lange Treppe, zu fuß das Wasser holen, immer und immer wieder, nicht mit Schlauch. Ab und zu werde ich auch ins Großlager geschickt (welches total weit weg ist) und muss dort helfen.

Die Kollegen sind auch höchstens naja, herzlich ist was anderes. Ich darf höchstens hier und da mal die Kabinen ausräumen, von Beratung kann keine Rede sein.

Was würdet ihr machen, ich habe Angst, etwas zu sagen und den Job zu verlieren aber so will ich auch nicht weitermachen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?