Wann bezahlt die Rentenversicherung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich wird Rente auf Antrag gezahlt.

Wenn sie jetzt 64 ist, (Jahrgang ´52) hat sie den regulären Rentenbeginn mit 65 Jahren und 6 Monaten.

Ob sie Anspruch auf vorzeitige Erwerbsminderungsrente hat, bestimmt alleine die Rentenversicherung und NICHT ihre Krankenkasse.

In der Reha beantragt normalerweise der dortige Arzt eine evtl. EM-Rente.

Mit der evtl. Nachzahlung der Rente werden dann die zwischenzeitlich erhalten Sozialleistungen (wie Krankengeld) verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die medizinische Reha der Krankenkasse spielt im Ergebnis für die Beurteilung der Erwerbsminderung bei der DRV eine untergeordnete Rolle.

Sie muss den Rentenantrag wegen Erwerbsminderung bei der DRV erst nach Aufforderung der Krankenkasse stellen. Solang kann sie bis zu 1,5 Jahren das Krankengeld beziehen und sich dann arbeitslos melden. Während der gesamten Zeit werden Rentenversicherungsbeiträge von den Träger GKV und Arbeitsamt entrichtet.

So kann Sie ohne Abzüge in Rente gehen.

Die Altersrente beantragt Sie dann 3 Monate vor Ihrem entsprechenden Geburtstag +/- Monate ohne Abzüge.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Mütterrente gibt es nicht.

Welche Rente will die Frau haben? Altersrente oder Erwerbsminderungsrente (mit Altregelung ggf.)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kraftliner
25.08.2016, 16:15

Altersrente

0

Was möchtest Du wissen?