wann benutzt man in der chemie zum ausgleichen von der redoxgleichung oh- und wann benutzt man h+?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

OH- nimmst du im Basischen, H+ im Sauren. Entweder ist das in der Aufgabenstellung angegeben, oder du musst bei bestimmten Oxidations- bzw. Reduktionsmitteln selber wissen, in welchem pH-Bereich die Reaktion stattfindet. Manchmal geht es auch nur mit einem von beidem auf. Du siehst also an der Reaktionsgleichung, ob es sauer oder basisch sein muss.

Ob du H+ oder H3O+ nimmst, ist völlig egal. In der Regel verwendet man H+, weil das zum Ausgleichen einfacher ist. In der Realität liegt H+ in wässriger Lösung aber immer als H3O+ vor. Aber wie gesagt, im Prinzip spielt das keine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der regel kommt das darauf an, wie die aufgabe gestellt wird. Es gibt gleichungen die im sauren milleau anders ablaufen als im basischen.
Normaler weise sollte deswegen immer angegeben sein, ob OH oder H+ verwendet werden soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du zu viele Elektronen ( -Teilchen) nimmst du h+

Hast du zu wenig Elektronen (Element / Verbindung positiv geladen) nimmst du OH -. Einfach ausgleichen.

LG Dua

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FaMe24
24.02.2016, 06:49

Wieso H+ nimmt man da nicht H3O+?

0
Kommentar von Duamo
24.02.2016, 06:54

ist doch nur zum ausgleichen der Gleichung. Am Ende wird das eh auf multipliziert und fällt wieder weg. macht also im Prinzip keinen Unterschied, man nimmt dennoch H+

0
Kommentar von Duamo
24.02.2016, 13:23

Dann sag nicht das sie falsch ist sondern mach es richtig? Danke schon mal, das ich hoffentlich was lernen kann von dir. LG

0

Was möchtest Du wissen?