Wann bekommt man nach Gerichtstermin das Urteil?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gem. § 268 Abs. 3 StPO soll das Urteil am Schluss der Verhandlung verkündet werden. Sprich entweder wurde die Verhandlung unterbrochen (unwahrscheinlich) oder es ergeht noch ein Urteil. Dieses muss dann spätestens elf Tage nach Schluss der Verhandlung verkündet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Opfer hättest Du doch als Nebenkläger auftreten können. Damit hättest Du auch ein Antragsrecht.

§ 395 StPO

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn kein Urteil gefällt wurde, kann auch kein Urteil zugestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Engel1986 15.06.2016, 19:18

Es wird doch aber das Urteil später gefällt. Oder wie?

0
Rockuser 15.06.2016, 19:20
@Engel1986

Irgendwann bestimmt. Aber wann, kann hier niemand sagen. Vermutlich geht der Prozess weiter.

0

Du musst das Urteil schriftlich beantragen sonst bekommst du es nicht !
Außer du hast einen Anwalt dem wird es mitgeteilt.
Wenn dies z.B. ein Schmerzensgeld zugesprochen wurde meldet sich das Gericht bei dir !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Engel1986 15.06.2016, 19:31

Ich muss das beantragen? Als Opfer?? Und wieso erklärt mir das niemand? Aber ich hab doch alles andere auch vom Gericht schriftlich bekommen, warum sollte das nicht auch per Post kommen? 

0
Orbi1992 15.06.2016, 19:42
@Engel1986

Weil es so ist das Urteil wird ja nicht gegen dich gesprochen sonder gegen den Täter ....
Du musst das Urteil schriftlich beantragen...anrufen reicht nicht aus .da es vertrauliche Information sind !!!
Du wurdest heute ja auch als Zeuge geführt und Ankläger ist die Staatsanwaltschaft ......
Wenn du jetzt z.B. den Täter noch Zivilrechtlich Verfolgen möchtest und vorher noch kein Adhäsionsverfahren eingeleitet hast wird es erst relevant das Urteil zu haben ....

0

Gar nicht, den du bist nur Zeuge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?