Wann bekommt man eine eigene Wohnung finanziert?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Such Dir eine Arbeit, dann kannst Du ausziehen.

Staatlicherseits gibt es nichts für Dich, weil noch Deine Eltern für Dich zuständig sind - und zwar bis zum Ende DeinerErstausbildung. 

wenn du deine Schule beendet hast, und noch nicht so recht weisst, was du danach tun willst (Ausbildung oder Studium  - dazu müssen die Eltern dich finanziell unterstützen und Kindergeld gibt es dann auch und einfach nur weg willst, dann versuche doch, dich auf ein soziales Jahr im Ausland zu bewerben. Vielleicht findest du was Passendes im Internet. Das gibt dir Luft und Zeit für deinen weiteren Lebensweg, aber auch deiner Familie, vielleicht doch noch klar zu kommen.

Deine Eltern sind gesetzlich dazu verpflichtet, dir Unterhalt zu zahlen bis du 21 bist oder dein erstes Studium beendet hast.

Ohne Job wird das nichts, eine Freundin konnte auch auf keinen Fall mehr Zuhause wohnen bleiben und die hat sich dann mit Familienbeihilfe und nem Samstagsjob über Wasser gehalten und ist zu einer Freundin gezogen...Die wollte auch irgwann mehr Miete von ihr und ja jetzt hat sie irgwo ein kleines Zimmer gefunden welches sie mit irgeiner Frau teilt der die Wohnung gehört. Einen Weg gibt es immer, sie wollte auch die Schule fertig machen...

Deine Eltern sind unterhaltspflichtig, wenn du noch in der Ausbildung bist. Auch dann,  wenn du nicht mehr Zuhause wohnst 

Nein du kannst bestenfalls arbeiten gehen. Sonst wenn du ein Studium beginnst kriegst evtl etwas Studienbeihilfe und Familienbeihilfe aber ohne Nebenjob reicht das bei Weitem nicht für eine eigene Wohnung aus.

Normalerweise arbeitet man für senie Wohnung, und wenn dies nicht reicht dann springt die Sozialhilfe ein.

allerdings können Jugendliche bis 25 jahren regelrecht dazu verdonnert werden, noch bei ihren Eltern zu leben.

Wende dich ans Jugendamt.... .

Was möchtest Du wissen?