Wann bei Zahlung Vorsteuer buchen?

3 Antworten

Als du die Speditionsrechnung bekommen hast, hast du gebucht: Frachtkosten und Vorsteuer an Verbindlichkeiten. Bei Zahlung also nur Vbl. an Bank. Die Vorsteuer hattest du ja bei Rechnungseingang schon gebucht. Und eine Berichtigung auf der Habenseite fällt schon gar nicht an,

Wenn du überweist unter Abzug von Skonto, musst du immer die Vorsteuer berichtigen, und war auf der Habenseite, das geschieht hier. Der Skontobetrag selbst (netto) geht hier nicht auf das Konto "Liefererskonto", sondern auf das Bestandskonto Büromaschine (im Haben als Korrektur) So erkennst du auf diesem Bestandskonto die Anschaffungskosten. (Kaufpreis minus Skonto) Von dem Betrag musst du dann abschreiben.

Super!! Danke Dir !!!! :-)

1

Bei der ersten Aufgabe wurde Skonto abgezogen.

Bei Anlagegütern wird der Nettoskonto über das Anlagekonto, nicht über ein Erlöskonto gebucht und die Vorsteuer auf den Skontobetrag über das Vorsteuerkonto im Haben berichtigt.

Bei der zweiten Aufgabe wurde kein Skonto abgezogen, also ist auch keine Vorsteuerberichtigung zu buchen.

ich danke Dir !!! Endlich begriffen!!!!! :-)

3

Mit welchem Buchhaltungsprogramm arbeitest du?

mit keinem, ich lerne gerade für meine Abschlussprüfung zur Industriekauffrau!

0

Vorsteuer zwischen Unternehmen und Kleingewerbe?

Angenommen, ich kaufe als herkömmliches Unternehmen mit Ausweisung der Umsatzsteuer ein Produkt oder eine Dienstleistung bei einem Kleingewerbe ohne UST ein. Kann ich in irgendeiner Fom die Vorsteuer, die das Kleingewerbe auf Rechnungen ja nicht ausweisen darf, gültig machen bzw. ansetzen?

...zur Frage

Wie setzen Unternehmen von der Steuer ab?

Hallo,

mich interessiert das Thema Steuern, allerdings ist es für mich sehr undurchsichtig. Ich habe mir unten mal ein Beispiel ausgedacht, es wäre nett wenn ihr mir sagen könntet, ob meine Gedankengänge so richtig sind. 

Ab einem bestimmten Umsatz sind Unternehmen vorsteuerabzugsberechtigt. Wie kann man sich das vorstellen?

Beispiel:

Ein Unternehmen erzielt im Monat brutto 119.000 € Umsatz. Es müssten also 19.000 € Steuer an das Finanzamt weitergereicht werden. Das Unternehmen kauft jedoch neue 8 Computer für insgesamt 10.526 €. Dort ist Vorsteuer in Höhe von 2.000 € enthalten. Somit würden lediglich 17.000 € Steuer an das Finanzamt gehen? Ist das richtig?

Nun interessiert mich noch, wie das mit dem Absetzen der Computer laufen würde. 

1 Computer kostet netto 1.105 €, diesen muss ich linear über 3 Jahre abschreiben. Macht einen monatlichen Betrag von 30,70 €. Wovon genau kann ich den Betrag abschreiben? Von der Umsatzsteuer?

Würde mich freuen wenn ihr mir etwas dazu sagen könntet. Danke. 

...zur Frage

Kunde zahlt Rechnung nicht / storniert - Wie verbuchen?

Hallo!

ich erledige meine Buchhaltung in Form einer EÜR (Kleinunternehmer). Bisher hatte ich nur den Fall Kunde zahlt per Vorkasse und widerruft dann (Gutschrift) oder Kunde storniert bevor die Rechnung gestellt wurde.

Jetzt habe ich einen Verkauf auf Rechnung der vom Kunden storniert wurde. Sprich die Rechnung ist gestellt, jedoch keine Zahlung erfolgt. Da in der EÜR ja nur tatsächliche Einnahmen und Ausgaben gebucht werden nun meine Frage wie man diese Rechnung behandelt?

Einfach löschen als wäre nichts passiert? Aufbewahren aber nichts buchen? Oder doch buchen und gleichzeitig eine Gutschrift buchen?

Würde mich über Tipps freuen.

Vielen Dank!

...zur Frage

20 % Vorsteuer buchen - Rechnung Inland, Leistung Ausland

Hallo!

Ich habe eine Rechnung aus Deutschland vorliegen mit einem Umsatzsteuersatz von 20 %. Es handelt sich hier um ein Seminar, das von einem deutschen Veranstalter ist. Das Seminar findet in Österreich statt. Somit ist die Leistungserbringung in Österreich.

Für mich ist nun die Frage, wie buche ich die Vorsteuer der Rechnung?

Lege ich einfach ein weiteres Konto mit 20 % Vorsteuer an und buche die 20 % wie bei 19 %?

...zur Frage

Buchungssätze - Habe ich das richtig verstanden?

Hallo

Ich schreibe morgen einen Test in Praxis (Rechnungswesen). Habe gerade dafür gelernt. Kann mir jemand sagen, ob ich diese Buchungssätze richtig gelöst haben ??

Wir bezahlen eine noch nicht gebuchte ER für Verpackungsmaterial durch Banküberweisung in Höhe von 123,00 € zzgl. 19 % Umsatzsteuer

Meine Lösung:

Aufwendungen für Verpackung           123,00
Vorsteuer                              23,37
                an Bank                                 146,37

Wir begleichen eine noch nicht gebuchte Rechnung des Spediteurs für die Fahrten durch Banküberweisung. Höhe 456,00 € zzgl. 19 % Umsatzsteuer

Meine Lösung

Frachten und Fremdlager            456,00
Vorsteuer                           86,64
                   an Bank                   542,64

Wir bezahlen Vertriebskosten in Höhe von 320,00 € zzgl. 19 % Umsatzsteuer bar

Meine Lösung:

Provisionen         320,00
Vorsteuer             60,80
           an Kasse             380,80
...zur Frage

Rechnungswesen : Begleichen von Rechnung Verbindlichkeiten an bank/kasse oder einfach Aufwand (z.B. warenaufwan ) an bank/kasse?

Hallo ich schreibe morgen eine Probe in rw und jetzt steh ich vor folgendem Problem, und zwar habe ich vergessen wie das ist wen man eine Rechnung bar/per Bank begleicht ob man dann Vorderungen + vorsteuer an Bank buchen muss oder den Aufwand (z.b. Warenaufwendungen)

MFG Animal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?