Wann begann die Rassentrennung in den USA?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die rassentrennung gibt es eigentlich schon seit der versklavung der schwarzen, sprich um 1680.

offiziell wurde die rassentrennung in den usa um 1950 durch präsiden truman aufgehoben, jedoch muss man erwähnen, dass es die rassentrennung vereinzelt bis heute noch gibt..

die gesetze zu dieser zeit kann ich dir natürlich nicht alle sagen, aber ich weiß zum beispiel, dass schwarze im bus sofort aufstehen mussten, wenn ein weißer kam....oder ihn sogar ganz verlassen mussten ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bektas99
02.04.2016, 16:05

also hat die Rassentrennung sozusagen nach der Sklaverei angefangen

0

Eigentlich begann die Rassentrennung mit der Besiedlung Amerikas. Eine offizielle Rassentrennung wie in Südafrika (Apartheid) gab es nicht in den USA. Es gab einerseits verschiedene Rassen und schlechte Behandlung verschiedener Rassen durch andere, aber die Amerikaner waren da schon eher demokratisch: Die "Alteingesessenen" sahen auf die Neuankömmlinge und alle anderen hinab.

Zwar gab es in einigen Staaten Sklaverei, aber nicht jeder Schwarze war Sklave. Und schon garnicht in allen Staaten. In einigen Staaten durften sie wählen, in anderen nicht. Es ist also nicht einheitlich zu sagen. Gesetzlich gab es eigentlich keine Rassentrennung. Es gab allerdings einige Verfügungen, die z.B. dem Militär erlaubten, Indianersiedlungen anzugreifen und alle Bewohner zu töten.

Und wirklich aufgehört hat es auch nicht. Es gibt sie noch immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?