Wann Arbeitszeugnis

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

schriftlich beantragen, schreib auch rein, dass Du ein qualifiziertes Arbeitszeugnis wünscht. DAs muss nämlich nur auf Anforderung des AN erstellt werden und ich hab durchaus schon von AG gehört, die dann stumpf ein einfaches Zeugnis geschickt haben "xy. hat vom.. bis.. in unserer Firma gearbeitet". Auf Nachfrage kam dann: Na, sie haben ja nur ein Zeugnis anfgefordert, von qualifiziert stand da nix.

Ich machs immer so, dass ich ein qual. Zwischenzeugnis ca 4 Monate vorher anfordere, denn da muss ich mich ja ggf. auch schon wieder beim Amt melden, Bewerbungen starten.. und dann sollte das Endzeugnis eben auch zeitnah zum Ausscheiden kommen, weil mans ja für weitere Bewerbungen braucht (und was manche als zeitnah verstehen, ist dann ein ganz eigenes Thema.. da hab ich mir echt schon meine Fristsetzungen und Rechtschutz gelobt..)

immer nach dem jeweiligen Abschluss. Also nach Beendigung des Praktikums und nach bestandener Ausbildung hättest du bereits auf ein Zeugnis bestehen können. Das Zeugnis muss dir spätestens mit deinen Arbeitspapieren übergeben werden. Es handelt sich um eine Holschuld, aslo musst du es abholen. Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, es dir zuzuschicken.

Das mit den Arbeitszeugnissen ist so eine Sache. Verpflichtet ist der AG, aber machen? Kenne viele die haben geklagt, dass Sie ein Zeugniss bekommen. Wenn der AG sich streubt, schlage Ihm vor das du ein selbst schreibst. Die meisten gehen darauf ein.

Was möchtest Du wissen?