Wann am besten Hoch- und Runterschalten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das mit dem Schalten lernst du beim Fahren, in der Fahrschule wird dir beigebracht bei Geschwindigkeit x diesen oder jenen Gang, aber wenn du öfter fährst, dann hörst du wann du schalten musst :)

Setz dich nicht damit unter Druck, das lenkt nur vom Verkehr (aufpassen auf die anderen Verkehrsteilnehmer) ab

Wenn du stoppen musstest, dann natürllich den 1. Gang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Grundsätzlich gilt: Nicht die Geschwindikeit ist entscheidnet, sondern die Drehzahl (Das ist meist die andere große Anzeige neben dem Tacho). Du kannst aber auch hören, wenn der Motor laut wird, muss du schalten.

Gewisse Faustregeln gehen meist trotzdem:

Gang 2 bis 30; Gang 3 bis 50; Gang 4 bis 70

2. Ja, du kannst Problemlos im stehen schalten.

3. Das alles lernst du aber auch, wenn du deinen Führerschein machst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
28.07.2016, 13:00

Gang 2 bis 30; Gang 3 bis 50; Gang 4 bis 70

Das kommt aufs Auto an. Und darauf, wie schnell beschleunigt werden soll, oder ob mit gleichmässiger Geschwindigkeit gefahren werden soll?

0
Kommentar von Niklasdf
28.07.2016, 15:32

Klar. Und das spiegelt sich jeweils in der Drehzahl wieder. Darum sollen es ja nur ein erster Anhaltspunkt sein.

0

1. Kommt auf das Auto an

2. Kommt auf die Übersetzung des Getriebes drauf an.

Mein Auto Vw Polo: 1. Gang Anfahren 2. Gang so ab 10-20kmh reinhauen dann 3. Gang bis 60kmh von da an mitn 4. bis ca. 70kmh und dann mitn 5. weiter, mehr als 5 hat meiner nicht, aber wie gesagt von auto zu auto und getriebe zu getrieben anders, du musst das drehmoment fühlen und mit ein bisschen ehrfahrung kommt das von allein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns laut wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?